Matthias Reim: Nach seinem Zusammenbruch ist Anstrengung "lebensbedrohlich"

Matthias Reim live in Hamburg am 15.8.2015
Matthias Reim bei einem Konzert am 15.8.2015 © imago/Future Image, imago stock&people

Das Herz von Matthias Reim ist schwer angegriffen

Schlagerstar Matthias Reim (57) liegt wegen einer schweren Herzmuskelentzündung im Krankenhaus. Wie sein Management auf Reims offizieller Homepage bestätigt, sei der Sänger zusammengebrochen. Reims Manager Dieter Weidenfeld: "Offenbar hat eine verschleppte Grippe das Herz angegriffen." Die Ärzte hätten "strengste Bettruhe" verordnet, so Weidenfeld. Jede weitere Anstrengung könne "lebensbedrohlich" sein.

- Anzeige -

Reim habe sich nach einer doppelten Leistenbruch-OP im Juli gesundheitlich übernommen, als er kurz nach dem Eingriff drei Konzerte seiner aktuellen Tournee absolvierte: „Ich habe den Fehler gemacht, gleich nach der Operation gegen den Rat der Ärzte wieder auf die Bühne zu springen, ich wollte mein Publikum nicht enttäuschen“, wird Reim auf seiner Website zitiert.

Weitere Untersuchungen stehen an

Nun wurden die Konzerte seiner aktuellen Tournee zum 25-jährigen Jubiläum seines Mega-Hits „Verdammt, ich lieb dich“! bis Ende November abgesagt. Lediglich die Konzerttermine Ende Dezember bleiben vorerst bestehen. Auch Reims neues Album "3 Akkorde und die Wahrheit", dessen Veröffentlichung für den 23. Oktober geplant war, ist vorerst gestoppt. Er hatte bis letzte Woche noch daran gearbeitet.

"Wir müssen alles tun, dass Matthias wieder gesund wird. Das ist jetzt das Allerwichtigste", erklärt Reims Manager Dieter Weidenfeld. Da weitere Untersuchungen anstehen, sei noch nicht klar, wie lange Reim im Krankenhaus bleiben muss.

— ANZEIGE —