Matthew McConaughey wird zum bösen Magier

Matthew McConaughey wird zum bösen Magier
Matthew McConaughey © Cover Media

Matthew McConaughey (46) gilt als heißer Kandidat für die Rolle des Bösewichts in der neuesten Stephen-King-Verfilmung.

- Anzeige -

Für Stephen King zum Hexer

Der acht Bücher umfassende Horror-Zyklus 'Der dunkle Turm' soll als Trilogie verfilmt werden und wie 'Variety' nun berichtete, träumen die Filmemacher davon, Matthew ('Dallas Buyers Club') für den Part des dunklen Zauberers Walter Padick - auch bekannt als der Mann in Schwarz - zu gewinnen. Stephen King schaffte es in diesen Erfolgsbüchern, Elemente des Horrors, Western, Scifi und Fantasy zu vereinen - die Filme dazu könnten also atemberaubend werden. Der erste Teil soll 2017 ins Kino kommen.

Wie es weiter in dem Bericht hieß, ist sich Matthew McConaughey allerdings noch nicht sicher, ob die Rolle zu ihm passt. Padick ist ein düsterer Charakter, der im ersten Buch 'Schwarz' aus dem Jahr 1982 von Revolvermann Roland Deschain verfolgt wird. Doch nicht nur in 'Der dunkle Turm' liest man von Padick, der Zauberer kommt immer mal wieder in den Büchern des Schriftstellers vor, beispielsweise als Randall Flagg in 'The Stand', Kings Werk von 1978.

Stephen King bezeichnet die Saga als eines seiner wichtigsten Werke - vielleicht überzeugt diese Einschätzung des Meisters Matthew McConaughey ja, die Rolle des Bösewichts in 'Der dunkle Turm' zu übernehmen.

Cover Media

— ANZEIGE —