Matthew McConaughey musste beim Heiratsantrag geduldig sein

Matthew McConaughey: So lange, bis sie Ja sagt
Matthew McConaughey © Cover Media, CoverMedia
- Anzeige -

Erpressung der besonderen Art

Matthew McConaughey (46) musste für seinen Heiratsantrag Geduld aufbringen.

Der Darsteller ('Dallas Buyers Club') hielt 2011 um die Hand von Camila Alves (34) an. Dieser Moment ist für jeden Menschen heikel, immerhin besteht die Möglichkeit, das der/die Angebetete den Antrag ablehnt oder einem sogar angewidert ein Glas Sekt ins Gesicht kippt.

Auch Matthew hatte es nicht leicht, als er vor seiner jetzigen Frau auf die Knie ging. Die Situation wurde zusätzlich erschwert, da er eine Familienfeier zum Anlass nahm, vor der Verwandtschaft auf die Knie zu gehen und die Frage aller Fragen zu stellen. Aber die Reaktion von Camila war nicht die, die alle um sie herum erwartet hatten. Im Gespräch mit dem 'Esquire' erinnerte sich Matthew:

"Ich weiß noch, wie ich auf die Knie gegangen bin, wie ich ihr in die Augen geguckt habe … ich erinnere mich an ihr Gesicht. Ich erinnere mich daran, dass das Lächeln von ihren Füßen ins Gesicht gewandert ist. Ich erinnere mich, dass sie erst tief Luft holen musste. Und sie hat nicht sofort Ja gesagt. Und dann dachte die ganze Familie: 'Oh mein Gott, sie wird Nein sagen!'"

Für Camila war das Anliegen ihres damaligen Freundes offenbar eine große Überraschung. Und in den Momenten, in denen sie noch zögerte, stand für Matthew die Zeit still: "Die ersten Worte von ihr waren nicht Ja. Ich sage aber nicht, was sie waren. Ich habe ihr dann aber gesagt: 'Pass auf, ich knie hier vor dir und ich werde hier ein Weilchen bleiben. Ich halte das länger aus als du.'"

Mit dieser Art der Erpressung konnte Matthew sein Ziel schließlich erreichen: Camila sagte Ja und heiratete den Schauspieler in Austin im Jahre 2012. Mittlerweile haben Camila Alves und Matthew McConaughey drei gemeinsame Kinder.

Cover Media

— ANZEIGE —