Matthew McConaughey als Gründer Kobold?

Matthew McConaughey als Gründer Kobold?
Matthew McConaughey © Cover Media

Matthew McConaughey (45) ist möglicherweise im nächsten 'Spider-Man'-Film als Bösewicht dabei.

- Anzeige -

Rolle in 'Spider-Man'

'PointofGeeks.com' berichtete, dass der Schauspieler ('Interstellar') von Marvel die Rolle des Grünen Kobold aka Norman Osborn in einer neuen Verfilmung des Superheldencomics angeboten bekommen hat, die im Sommer 2017 in die Kinos kommen soll. Mehr ist derzeit noch nicht bekannt, allerdings äußerte sich der Oscarpreisträger erst kürzlich zu der Möglichkeit, für eine Comicverfilmung vor der Kamera zu stehen und zeigte sich äußerst positiv. "Ich habe ein paar Drehbücher von Marvel und DC gelesen und ich habe auch mit ihnen darüber gesprochen, an einigen Drehbüchern zu arbeiten – ich werde allerdings nicht verraten, um welche es geht – oder ging", so Matthew im Interview mit 'Variety'. Bisher sei zwar noch nicht das Richtige dabei gewesen, "aber ich bin auf jeden Fall offen dafür", so der Hollywoodstar.

Matthew wurde zunächst durch romantische Komödien wie 'Wedding Planner - Verliebt, verlobt, verplant' und 'Zum Ausziehen verführt' bekannt. Im Interview mit 'GQ' machte er kürzlich deutlich, dass diese Rollen gar nicht so einfach seien, wie viele annehmen. "Diese Sachen sind nicht leicht. Was schwer ist, ist sie leicht aussehen zu lassen. Solche Filme sind, was sie eben sind. Sie werden von den Kritikern verrissen, sie werden von den Schauspielern selbst verrissen. Auf eine Art verstehe ich das, auf eine andere Art ist es total unfair. Man braucht eine gewisse Lebensfreude, damit sie funktionieren. Ich glaube, ich gab ihnen diese Lebensfreude."

Zuletzt machte Matthew McConaughey mit seinen Darstellungen in Streifen wie 'Killer Joe' und 'Dallas Buyers Club' allerdings als Liebling der Kritiker auf sich aufmerksam.

Cover Media

— ANZEIGE —