Matt Damon: Lästern über George Clooney

Matt Damon (43) konnte es sich nicht verkneifen, George Clooney (52) wegen 'Batman & Robin' hochzunehmen.

- Anzeige -

'Batman & Robin' als "Kunstfilm"

Der Schauspieler ('Die Bourne Identität') stand mit dem Frauenschwarm ('Syriana') bei 'Monument Men - Ungewöhnliche Helden' vor der Kamera und rührt jetzt mit ihm die Werbetrommel dafür. Dabei kam auch der 'Batman'-Flop von Clooney aus dem Jahr 1997 wieder auf: "Er versucht 'Batman & Robin' zu einem 'Kunstfilm' zu erklären", scherzte Matt Damon gegenüber 'Cover Media'. Clooney konterte gleich: "Es fühlte sich wie eine gute Gelegenheit an. Er ist unglaublich, wenn man ihn sich noch einmal anschaut - schaut ihn euch ohne Ton an, nehmt die Farbe raus und dann hat man irgendwie einen Kunstfilm."

Der Oscarpreisträger wurde zu seiner Karriere befragt, die am Anfang solche Blockbusterfilme beinhaltete - jetzt fühlt sich George Clooney, der mittlerweile auch als Regisseur einen guten Namen hat, zu anderen Geschichten hingezogen: "Am Anfang seiner Karriere nimmt man Jobs an, weil man sich freut, dass man sie bekommt und das sind meistens nicht die besten Jobs. Aber jeder von ihnen brachte mich ein Stück weiter. Für eine Weile machen wir Filme und wir sagen, der eine ist für das Studio und der andere ist für uns. Je älter ich werde, desto weniger ist es so. Wir versuchen so gut wie möglich von den Comic-Verfilmungen und großen Blockbustern wegzukommen - solange man das Budget so klein wie möglich hält, kann man an der Peripherie dieser Riesenbudgetfilme arbeiten", offenbarte der Kumpel von Matt Damon.

© Cover Media

— ANZEIGE —