Matcha Tee: Das In-Getränk der Stars

Matcha Tee: Das In-Getränk der Stars
Auch Palina Rojinski genießt ihren Matcha-Latte! © Instagram/palinski

Die grüne Farbe lässt es schon erahnen - in diesem Drink steckt Gesundheit pur. Promis wie Gwyneth Paltrow, Liv Tyler oder Eva Padberg haben die Vorteile des Matcha Tees schon längt für sich entdeckt, jetzt schafft es das In-Getränk auch in immer mehr deutsche Cafés. Doch was steckt eigentlich genau dahinter? Hier erfahren Sie alles Wissenswerte über den giftgrünen Wundertrank.

Alles was Sie wissen sollten

 

Was ist Matcha überhaupt?

 

Gewöhnlichen Grüntee kennen wir alle, doch der Matcha ist mehr als nur das. Denn anstatt in den bekannten Aufguss-Beuteln kommt dieser als Extrakt zu uns und wird nur aus dem Fleisch des Grünteeblattes gewonnen - Adern und Stiele werden vorher sorgfältig entfernt. Der Effekt: die Inhaltsstoffe sind in einer wesentlich höheren Konzentration vertreten und haben eine entsprechend höhere Wirksamkeit.

Ursprünglich kommt der Matcha aus China und wurde dort im medizinischen Rahmen als Heilmittel eingesetzt. Über den Buddhismus fand er seinen Weg nach Japan und ist dort seit Jahrhunderten Teil der klassischen Teezeremonie. Matcha bedeutet übersetzt übrigens ganz einfach nur: "gemahlener Tee".

 

Wie wird er zubereitet?

 

Die Zubereitung des Matchas ist nicht ganz ohne und erfordert ein wenig Geduld und Übung. Denn im Gegensatz zu herkömmlichem Tee, geben die Zutaten ihr Aroma nicht nur an das Wasser ab, sondern werden direkt mitgetrunken. Dazu muss das Pulver mit heißem Wasser verrührt werden. Dies geschieht am besten mit einem speziellen Besen, der dafür sorgt, dass sich ein fester Schaum bildet. Die Dosierung des Matcha-Pulvers kann dabei je nach Geschmack variieren.

Wem das Aroma dennoch zu intensiv ist, kann den Tee auch ganz leicht mit ein wenig aufgeschäumter Milch verfeinern - fertig ist der Matcha Latte. Alternativ können Veganer und Gesundheitsbewusste auch zu Soja- oder Hafermilch greifen. Zum Süßen sind Zucker, Honig oder Agavendicksaft optimal.

 

Welche Wirkung hat der Matcha Tee?

 

Dem Getränk werden eine ganze Reihe positiver Wirkungen nachgesagt: Es soll fitter und leistungsfähiger machen und sogar zu einer schlanken Figur beitragen. Belegt sind diese Einflüsse zwar noch nicht, was aber tatsächlich aufhorchen lässt, sind die vielen gesunden Inhaltsstoffe. Neben reichlich Vitamin C sind unter anderem auch Calcium und Kalium enthalten. Den meisten Anteil allerdings macht Teein bzw. Koffeein aus. Damit hat der Matcha eine belebende Wirkung für Körper und Geist und ist eine echte Alternative zum herkömmlichen Kaffee.

 

Wo gibt es den Tee zu kaufen?

 

Da sich das grüne Tee-Pulver immer größerer Beliebtheit erfreut, gehört es mittlerweile in vielen Supermärkten zum Sortiment. Auch in speziellen Teeläden oder im Internet ist der Matcha erhältlich. Doch erschrecken Sie nicht: die aufwendige Herstellung hat seinen Preis. Eine kleine Dose mit 30 Gramm kostet um die 15 Euro. Bei billigeren Angeboten leidet oft die Qualität.

Wer das In-Getränk aber erst einmal testen möchte, kann sein Glück auch in einem Café versuchen. Immer mehr hippe Lokale nehmen den Matcha in ihre Getränkekarte auf. Sogar Eisdielen verarbeiten das Pulver seit neuestem und bieten entsprechende Eis-Variationen an. Warum also nicht gleich mal ausprobieren?

spot on news

— ANZEIGE —