Mary J. Blige: Ihr Ex will Geld sehen

Mary J. Blige: Ihr Ex will Geld sehen
Mary J. Blige und Kendu Isaacs © Cover Media, CoverMedia
- Anzeige -

Bitterer Scheidungskrieg

Der Noch-Ehemann von Mary J. Blige (45) verlangt Ehegattenunterhalt.

Die US-Rapperin ('Family Affair') lässt sich momentan von ihrem ehemaligen Manager Kendu Isaacs scheiden, wird dafür eventuell aber tief ins Portemonnaie greifen müssen. Berichten zufolge erhebt er Anspruch auf fast 112.000 Euro im Monat, denn neben seiner Ehefrau hat er jetzt außerdem seinen Job verloren. Seitdem er dieses Jahr von Mary verlassen und gefeuert wurde, sei er eigener Aussage zufolge arbeitslos.

Laut 'TMZ' soll Kendu aber nicht völlig mittellos sein: In Gerichtsdokumenten, die der Webseite vorliegen, heißt es angeblich, dass die R'n'B-Künstlerin ihm bereits mehrere Schecks in Höhe von rund 77.000 Euro ausgestellt hat. Verheiratet war das Paar zwölf Jahre lang.

Von dem Scheidungskrieg lenkt sich Mary J. Blige übrigens mit ihrer Musik ab: Am vergangenen Donnerstag [13. Oktober] startete sie mit dem Musiker Maxwell (43, 'Fortunate') ihre 'King and Queen of Hearts'-Tour in der Schweiz, bevor die zwei Stars am Samstag in Frankfurt auf die Bühne stiegen. Am Mittwoch [19. Oktober] treten die beiden in Köln auf, anschließend geht es unter anderem weiter nach Stockholm, Amsterdam und London.

Von Maxwell schwärmte die Rapperin in einem offiziellen Statement, als sie die Tournee im September ankündigte: "Maxwell ist ein Mann, den wir Frauen brauchen. Er singt vom Herzen und von der Seele - und zwar mit einer wunderbaren Stimme. Wenn man ihn hört, fühlt man sich getröstet, gut, sexy, durchtrieben. Man hat das Gefühl, mit seinen Mädels ausgehen, gleichzeitig aber auch mit seinem Mann kuscheln zu wollen."

Zusammen arbeiten Mary J. Blige und Maxwell außerdem an einem Duett für ihr nächstes Album.

Cover Media

— ANZEIGE —