Marvel: Deadpool könnte bald die X-Men aufmischen

Marvel: Deadpool könnte bald die X-Men aufmischen
Deadpool (Ryan Reynolds) könnte bald Gesellschaft an seinem lauschigen Plätzchen bekommen © © 2015 Twentieth Century Fox

Die Mutanten von "X-Men: Zukunft ist Vergangenheit" bekommen Gesellschaft mit Superkräften: Der kinetisch begabte Gambit und der unverwundbare Deadpool sollen mit Wolverine und Co. aufeinandertreffen. Das zumindest erzählte Simon Kinberg (42), Produzent und Drehbuchautor der X-Men Reihe, in einem Interview mit "MTV" beim Internationalen Filmfestival von Toronto.

- Anzeige -

Mutanten und Superhelden

Einen genauen Plan für das Setting hat der Erfolgsautor auch schon ausgearbeitet. "Der 'Gambit'-Film und der 'Deadpool'-Film werden in einer Welt existieren, die das berücksichtigt was in ,Zukunft ist Vergangenheit' passiert ist", verriet Kinberg. Das bedeute nicht, dass zwangsläufig alle Charaktere auftauchen werden, aber "sie sind den gleichen Regeln unterworfen". Das klingt nicht nur für Außenstehende verwirrend, auch Kinberg selbst muss sich mit Tabellen und einem Zeitstrahl behelfen, um nicht den Überblick zu verlieren.

Im kommenden Jahr gibt es einiges, auf dass sich die Marvel-Fans freuen können. Nicht nur, dass Ryan Reynolds (38, "The Voices") ab Mitte Februar als "Deadpool" im Kino zu sehen sein wird; auch die X-Men kämpfen in "X-Men: Apocalypse" ab Mai wieder auf der Leinwand. Und zu guter Letzt hat auch Channing Tatum (35, "Magic Mike 2") als "Gambit" seinen großen Auftritt.

spot on news

— ANZEIGE —