Martina Hill spielt die Hauptrolle im Kinofilm 'Die Tollpatsch' - Oliver Berben produziert

Martina Hill kommt ins Kino
Martina Hill © Cover Media

Martina Hill (41) wird nun auch das Kino erobern.

- Anzeige -

'Die Tollpatsch'

Im TV bringt die Schauspielerin die Zuschauern bereits reihenweise zum Lachen. Ob in ihrer Sketch-Comedy 'Knallerfrauen' oder in der Satire-Sendung 'heute-show' - Martina hat ihr komödiantisches Talent schon auf vielfache Weise unter Beweis gestellt. Nun will sie zeigen, dass sie auch das Zeug zum Kinostar hat.

In ihrer ersten Kinohauptrolle im Film 'Die Tollpatsch' spielt sie eine Frau, die von einem Fettnäpfchen ins nächste tritt. Das Drehbuch verfasste Martina Hill gemeinsam mit Marco Musienko und Elmar Freels, die mit ihr bereits für 'Knallerfrauen' schrieben. Musienko übernimmt zudem die Regie, während Oliver Berben (44, 'Frau Müller muss weg!') als Produzent dabei ist.

"Martina Hill ist eine der spannendsten Talente in unserem Land und ihr Können und ihre Qualität gehen weit über das Comedy-Fach hinaus. Genau das macht sie so besonders und reizvoll für die große Leinwand. Ich kann es nicht erwarten, sie endlich in einem großen Film sehen zu können und ihren Fans geht das mit Sicherheit genauso", erklärte Oliver Berben in einer Pressemitteilung von Constantin Film.

Martina Hill selbst ist natürlich schwer begeistert von dem Projekt. "Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit der Constantin Film und Oliver Berben und kann es kaum erwarten, mich demnächst auch auf der großen Leinwand auszutoben."

Wer denkt, dass Comedy gar nicht viel mit Schauspielerei zu tun hat, irrt, wie Martina kürzlich im Interview mit 'ELLE City' klarstellte: "Es geht letzten Endes ums Handwerk und um die künstlerische Annäherung an die darzustellende Figur. Beide Genres erfordern das gleiche Maß an Arbeit, zu der eine intensive Vorbereitung und Beschäftigung mit der Rolle gehören."

Wie Martina Hill diese Vorbereitung auf 'Die Tollpatsch' meisterte, können wir bald im Kino sehen, wann genau steht leider noch nicht fest.

Cover Media

— ANZEIGE —