Marteria: Hai-Fan

Marteria
Marteria © coverme.com

Marteria (31) möchte mit Haien tauchen. Um seine Passion für die Raubfische auszudrücken, hat sich der Rapper ('Lila Wolken') schon einen Hai auf den Arm tätowieren lassen.

- Anzeige -

Gewagter Traum

"Vor anderthalb Jahren kam ich meinem Traum schon sehr nahe. Ich war für einen Videodreh auf Hawaii und habe es mir nicht nehmen lassen, in einem Käfig ins Meer hinabzutauchen, klassisches Touristenprogramm. Und tatsächlich sah ich einige Haie. Sie schwammen nur wenige Meter entfernt an mir vorbei, ganz sanft, majestätisch. Trotzdem war diese Erfahrung für mich eher unbefriedigend. Ich will die Haie unmittelbar erleben, nicht durch Gitterstäbe hindurch", sagte er in der Rubrik 'Ich habe einen Traum' von 'Zeit Online'.

Einem Hai von Angesicht zu Angesicht begegnen, wäre für viele Menschen ein Albtraum, nicht so für Marteria. Nun will er sie bald live erleben. Und zwar ohne Schutzblech um sich herum. "Um meinen Traum zu verwirklichen, fliege ich demnächst in die Karibik. Auf Curaçao will ich den Tauchschein machen. Nach dem Grundkurs kann man bis zu 16 Meter tief tauchen. Das reicht, um zu einem Riff zu gelangen und Haie zu beobachten."

Wenn der Hip-Hop-Star nicht gerade von Haien träumt, ist er mit seinen Gedanken bei seinem neuen Album 'Zum Glück in die Zukunft 2', das am 31. Januar in die Läden kommt. Dafür hat sich der Künstler auch zweieinhalb Jahre Zeit genommen - bitter nötig, wie er im Interview mit 'Juice' erklärte. "So eine Albumproduktion ist ja ein Findungsprozess. Man muss seinen Vibe finden. Künstler wie Jan [Delay] oder Pierre [Peter Fox] machen das auch nicht anders. Und das geht nun mal nicht in sechs Monaten!"

Durch seinen Hit 'Lila Wolken' war der Musiker in aller Munde und aller Ohren - doch dieser Hype sei nun weg, da er sich so lange mit der Produktion des neuen Albums Zeit gelassen habe. "Das große Ding ist immer dieser Hype. Ich hatte ja auch einen Hype: Ich wurde unter Vertrag genommen, Jan Delay und Peter Fox haben mich gepusht, ich bin mit Sido und Dynamite Deluxe auf Tour gegangen. Und dieser Hype ist natürlich weg, wenn du lange nichts veröffentlichst. Aber das ist überhaupt nicht wichtig! Ich muss nicht präsent bleiben. Die Leute sind ohnehin da, wenn es drauf ankommt. Jedenfalls die, die mich vorher schon gefeiert haben. Deshalb muss man sich die Zeit nehmen. Es geht einfach nicht von heute auf morgen."

Mit seiner neuen Single 'Kids (Zwei Finger an den Kopf)' hat er wieder ein Lied mit Ohrwurm-Qualitäten im Radio laufen und gibt seinen Fans damit einen tollen Vorgeschmack auf sein neues Album. Und ab März ist Marteria live zu bewundern, dann geht er mit 13 Konzerten durch Deutschland, Österreich und der Schweiz auf Tour.

© Cover Media

— ANZEIGE —