Mark Zuckerberg wird von 16 Bodyguards beschützt

Mark Zuckerberg wird von 16 Bodyguards beschützt
Ganze 16 Bodyguards sorgen für die Sicherheit von Facebook-Gründer Mark Zuckerberg © catwalker / Shutterstock.com

Sicherheit ist das oberste Gebot im Silicon Valley - nicht nur was die Software anbelangt. Wie die Online-Ausgabe der US-Zeitung "New York Post" berichtet, beschäftigt allein Facebook-Gründer Mark Zuckerberg (31) auf seinem sieben Millionen Dollar schweren Anwesen in Palo Alto 16 Bodyguards, die ihn und seine Familie beschützen sollen. "Er hat Wachen über sein ganzes Anwesen verteilt", zitiert die US-Seite einen Insider. Auch die anderen Multimillionäre der Stadt hätten demnach in letzter Zeit langsam ihr Sicherheitspersonal aufgestockt.

- Anzeige -

Sicher ist sicher

Laut dem Bericht arbeiten Zuckerbergs Wachmänner jedoch nicht alle zur selben Zeit, sondern im Schichtdienst. Grund für das erhöhte Sicherheitspersonal sei die wachsende Bedrohung durch psychisch labile Internetnutzer, die den Facebook-Gründer beispielsweise für eine zerbrochene Beziehung verantwortlich machen. Um seine Privatsphäre zu schützen, hatte Zuckerberg bereits 2012 und 2013 zu teuren Maßnahmen gegriffen. Für 30 Millionen Dollar kaufte er damals vier Häuser in seiner Nachbarschaft, um unerwünschte Nachbarn daran zu hindern, in seine Nähe zu ziehen.



spot on news

— ANZEIGE —