Mark Salling: Was ist dran an den Anschuldigungen?

Mark Salling: Was ist dran an den Anschuldigungen?
Mark Salling © Cover Media

Ein Bekannter von Mark Salling (33) wirft kein gutes Licht auf den Star.

- Anzeige -

Ein Freund meldet sich zu Wort

Der Seriendarsteller ('Glee') wurde vergangene Woche infolge einer Polizeirazzia festgenommen, nachdem Beamte Berichten zufolge Kinderpornografie im Hause des Schauspielers gefunden hatten. Einige seiner Nahestehenden stehen hinter ihm und behaupten, Mark Salling sei unschuldig und zum Opfer eines Komplotts geworden. Sein Freund Hudson Wells, der sich während Marks Untersuchungshaft um seine Haustiere kümmerte, hat allerdings seine Zweifel.

"Die ganze Sache macht ihm unheimlich zu schaffen. Er ist am Boden zerstört", verriet der Insider, der seit 13 Jahren mit dem Star befreundet ist, im Gespräch mit 'In Touch'. "Ich weiß nicht, ob er der Dinge schuldig ist, die man ihm anlastet, aber ich glaube, dass irgendwas an den Anschuldigungen dran ist. Ich glaube nicht, dass die Polizei sein Haus durchsucht und ihn hinter Gitter gesperrt hätte, wenn er völlig unschuldig wäre."

Wells vermutet, eine Verflossene des Schauspielers könnte dahinter stecken und die Polizei auf ihn aufmerksam gemacht haben.

"Dank seines Ruhms bekommt er Frauen ab, wann immer er will. Ich glaube, dass er weisere Entscheidungen hätten treffen können", schlussfolgerte der Bekannte von Mark Salling.

Cover Media

— ANZEIGE —