Mark Ruffalo verlor seine Wertsachen im Schneesturm - und freut sich über die ehrlichen Finderinnen

Mark Ruffalo: Glück im Unglück
Mark Ruffalo © Cover Media

Mark Ruffalo (48) ist froh, dass es noch anständige Menschen da draußen gibt.

- Anzeige -

Handy wieder da!

Der Schauspieler ('Spotlight') gehörte zu den Bewohnern New Yorks, die am Wochenende von dem Schneesturm Jonas heimgesucht wurden. Am Samstag [23. Januar] verlor Mark dabei sein Portemonnaie und sein Handy. Mit einer Nachricht via Twitter versuchte der Star daraufhin seine Habseligkeiten wieder zu finden und hatte Glück!

"Fahndungsausschreiben für ein Handy in einer Brieftasche in den Straßen von New York in einem Schneesturm. Mein Führerschein ist da drin. Belohnung und Foto mit Unterschrift", schrieb er an seine 2,1 Millionen Anhänger.

Nur 18 Minuten später meldete sich der Star mit der freudigen Nachricht zurück: "Oh mein Gott! Es wurde gefunden! Das ging unheimlich schnell. Danke, dass ihr mir geholfen habt, es zu finden!" Später am Abend postete er noch ein Foto von sich und den beiden Mädchen, die die Sachen gefunden hatten. "Danke Amenaide und Catherine Brown, dass ihr mein Telefon und Portemonnaie gefunden habt. Danke Familie Brown für euren Anstand."

Laut 'TMZ' waren die Mädchen gerade auf dem Weg nach Hause, als sie die Brieftasche im Schnee sahen. Sie erkannten den Schauspieler auf seinem Führerschein nicht und sein Handy war gesperrt. Während sie sich noch bemühten, herauszufinden, wer der rechtmäßige Besitzer der Sachen ist, klingelte das Handy. Die Nummer riefen sie daraufhin zurück, so konnte wiederum der Agent des Darstellers kontaktiert werden, der dann schließlich selbst erfuhr, wo sich seine Sachen befanden. Mark Ruffalo machte sich noch am gleichen Tag auf den Weg zu der Familie Brown und belohnte die ehrlichen Finderinnen mit 100 Dollar [rund 93 Euro] Finderlohn.

Cover Media

— ANZEIGE —