Mark Ronson gab für seine Karriere alles

Mark Ronson gab für seine Karriere alles
Mark Ronson © Cover Media

Mark Ronson (40) schwänzte die Schule, um seinen Musik-Traum zu erfüllen.

- Anzeige -

Musik als Motivation

Die 90er waren für den Star ('Valerie') besonders wichtig, weil er zu der Zeit richtig mit seiner Karriere loslegte. Zwar war er damals noch ganz schön jung, die Lieder aus der Zeit prägten ihn dennoch sehr. Er war immer auf der Suche nach neuen Sounds und nichts konnte ihn davon abhalten, sie zu finden.

"Wollte man [als DJ] damals einen Song haben, der noch nicht in den Läden war, musste man direkt zum Label gehen und hoffen, dass der Promo-Typ mit einem redete", erinnerte sich der DJ im Interview mit dem Magazin 'Q'. "Dreimal die Woche schwänzte ich die Schule und versuchte, an Promos heranzukommen. In dem ehemaligen 'Bad Boy Records'-Büro hatten sie einen superkleinen Fahrstuhl. An einem Tag fuhr ich damit und Biggie Smalls und Faith Evans stiegen ein!"

Hip-Hop-Star The Notorious B.I.G.( †24, 'Mo Money Mo Problems') beeinflusste Mark sehr und B.I.Gs Album 'Ready to Die' zählt zu seinen Favoriten.

"Das ist eine der besten Platten überhaupt", schwärmte Mark Ronson. "Ganz New York war verrückt danach. Es gab viele New-York-Musiker aber als das Album erschien, hörte es sich die ganze Stadt an. Es war unglaublich. Als ich damals DJ war, konnte ich jeden Song auf dem Album auflegen und die Atmosphäre im Klub war der Wahnsinn!"

Cover Media

— ANZEIGE —