Mark Harmon: Wurde 1986 zum 'Sexiest Man Alive' gewählt

Der amerikanische Schauspieler Mark Harmon erhält seinen Stern auf dem 'Hollywood Walk of Fame' in Los Angeles.
Mark Harmon - 2012 erhielt er einen Stern auf dem 'Hollywood Walk of Fame' © picture alliance / Newscom, Kathy Hutchins

Das Schauspieltalent wurde ihm in die Wiege gelegt

Thomas Mark Harmon erblickte am 2. September 1951 in der Nähe zu Los Angeles das Licht der Welt.

- Anzeige -

Dass er später eine steile Hollywood-Karriere hinlegen sollte, war ihm sozusagen mit in die Wiege gelegt worden – zumal seine Mutter Elyse Knox ebenfalls als Darstellerin erfolgreich war. Neben ihrem schauspielerischen Talent war Elyse mit einer besonderen Attraktivität gesegnet, die ihr dazu verhalf, sich während des Zweiten Weltkrieges als Pin-up-Girl einen Namen zu machen. Sie verstarb 2012.

Während sie ihm in Sachen Schauspielerei unter die Arme gegriffen hatte, brachte Harmons Vater die sportliche Seite seines Sohnes zum Vorschein. Tom Harmon avancierte in jungen Jahren zum American Football-Star und konnte 1940 die begehrte 'Heisman Trophy' gewinnen. An der University of California trat Mark Harmon ab 1972 in die Fußstapfen seines Vaters und schlüpfte in der Universitätsmannschaft die Rolle des Quarterbacks. Mit großem Erfolg, wie sich herausstellen sollte. Schließlich erhielt Harmon die Auszeichnung 'National Football Foundation Award'. Dem sportlichen Erfolg folgte 1974 der Studienabschluss.

Beruflich ging er jedoch den Weg seiner Mutter und strebte ein Leben in Hollywood an. Dort lernte er seine Schauspielkollegin Pam Dawber kennen und lieben. Knapp zehn Jahre, nachdem sie in 'Eine Hochzeit' ihren bis dahin größten Film-Auftritt gefeiert hatte, trat sie auch privat vor den Traualtar. Die beiden heirateten 1987. Damit war es der Schauspielerin nun auch offiziell gelungen, sich den 'Sexiest Man Alive' zu angeln. Ein Jahr zuvor hatte das 'People Magazine' Harmon nämlich mit diesem Titel bedacht. Für ihn war diese Auszeichnung jedoch wenig schmeichelhaft, wie er später in einem 'Sat.1'-Interview erklärte: 'So ein Titel bedeutet mir wirklich gar nichts, hat nichts mit meinem Job zu tun und sagt auch nichts darüber aus, wie gut oder schlecht ich bin. Es gibt gewiss viele Leute, denen so etwas wichtig ist. Ich gehöre jedenfalls nicht dazu.' Aus der Ehe zwischen Mark und Pam gingen mit Sean Thomas (1988) und Ty Christian (1992) zwei Söhne hervor.

— ANZEIGE —