Marius Müller-Westernhagen: Kein Sex mit Groupies

Marius Müller-Westernhagen: Kein Sex mit Groupies
Marius Müller-Westernhagen © Cover Media

Marius Müller-Westernhagen (66) wollte mit Groupies nie etwas zu tun haben.

- Anzeige -

Das war nie sein Ding

Der Musiker feiert bereits seit Ende der 70er Jahre große Erfolge, ihm zu verdanken sind Klassiker wie 'Sexy', 'Freiheit' und 'Es geht mir gut'. Vor allem die weiblichen Fans konnten sich aber nicht nur für seine Lieder begeistern, sondern auch für ihn als Mann. Doch eine Chance hatten Damen, die nur mit ihm wegen seines Erfolgs schlafen wollten, kaum.

"Was ich nie mochte, war dieses ganze Groupie-Ding. Diese Frauen verlieren sofort ihre Attraktivität", versicherte er im Interview mit dem 'Berliner Kurier'. Trotzdem gehörte damals der eine oder andere One-Night-Stand für ihn dazu. "Heute kann ich mir das nicht mehr vorstellen. Aber früher war es schon wichtig, weil man dauernd diese Bestätigung gebraucht hat", erinnerte er sich.

Heute braucht Westernhagen das nicht mehr. Er ist glücklich mit der Sängerin Lindiwe Suttle liiert. "Diese Beziehung ist etwas Besonderes", schwärmte er. "Wir inspirieren uns gegenseitig, und das sind sehr euphorische Gefühle."

Zuvor war er mit 25 Jahre mit seiner Frau Romney verheiratet, von der er sich 2013 trennte. "Es ist für uns beide eine sehr schmerzliche Erfahrung, zu der Erkenntnis gekommen zu sein, dass etwas, was für die Ewigkeit geträumt war, auf dieser Welt letztendlich doch das Zeitliche segnen kann", sagte Marius Müller-Westernhagen wenige Monate nach dem Ehe-Aus der 'Bild', betonte aber auch, dass seine neue Beziehung mit Lindiwe nicht der Auslöser für die Trennung von Romney gewesen sei.

Cover Media

— ANZEIGE —