Marisa Tomei: Lesbische Milliardärin in zweiter "Empire"-Staffel

Marisa Tomei: Lesbische Milliardärin in zweiter "Empire"-Staffel
Oscar-Gewinnerin Marisa Tomei wird in der zweiten Staffel "Empire" zu sehen sein © Jordan Strauss/Invision/AP

Der US-amerikanische Serien-Hit "Empire" fährt in der zweiten Staffel mit einer Oscar-Gewinnerin im Cast auf. Wie das Branchenportal "Deadline" berichtet, haben die Produzenten die Schauspielerin Marisa Tomei (50) mit an Bord geholt, die 1993 für die US-Komödie "Mein Vetter Winnie" mit dem Oscar als beste Nebendarstellerin ausgezeichnet worden war. Sie wird die Milliardärin Mimi Whiteman spielen und als wiederkehrende Gastrolle in die Serie einsteigen.

- Anzeige -

Wiederkehrende Gastrolle

Tomeis "Empire"-Charakter wird in der Serie durchaus für Furore sorgen: Als milliardenschwere lesbische Unternehmerin komme sie durch ihre Liebe zum Hip Hop mit der Familie Lyon in Kontakt, so "Deadline". Durch ihre Schlagfertigkeit werde sie außerdem das eine oder andere Mal mit Lucious Lyons Ex-Frau Cookie (gespielt von Taraji P. Henson) aneinandergeraten. Für neue Dramen und Intrigen in Staffel zwei ist somit gesorgt.


In "Empire" dreht sich alles um Lucious Lyon, gespielt vom Oscar-nominierten Schauspieler Terrence Howard (46, "Sabotage"). Er ist Gründer und Leiter von Empire Entertainment, ein berühmtes Hip-Hop- und Entertainment-Label. Nach einer niederschmetternden Diagnose erfährt Lyon, dass er nicht mehr lange zu leben hat und sucht nach einem Nachfolger. Dieser soll einer seiner drei Söhne werden. Doch seine Ex-Frau Cookie taucht nach 17 Jahren Haft wieder an seiner Seite auf und fordert Anteile an dem Label - und das nicht ganz zu Unrecht.



spot on news

— ANZEIGE —