Mario Basler bei "Stepping Out": Untenrum tote Hose

Mario Basler bei "Stepping Out": Untenrum tote Hose
Mario Basler und seine Partnerin Doris Büld © RTL / Stefan Gregorowius

RTLs neue Tanzshow "Stepping Out" wäre ja ganz nett - wenn die Tanzerei nicht wäre. Bei der Premiere am Freitag waren es vor allem die Sprüche der Juroren Joachim Llambi (50), Motsi Mabuse (33) und Jorge Gonzalez (47), die eine ansonsten ziemlich langatmige Sendung auflockerten. Vor allem Llambi nahm die Tanzpärchen gekonnt verbal auseinander. Natürlich hatte auch der Auftritt von Ex-Kicker Mario Basler seine Momente. Etwa, als das Raubein beim Interview gefragt wurde, was er gedacht habe, als er das erste Mal Lebensgefährtin Doris sah. Seine "charmante" Antwort: "Vögeln."

- Anzeige -

Natascha Ochsenknecht ist raus

Beim anschließenden Cha-Cha-Cha zu "Satisfaction" bekam "Super-Mario" seine Bemerkung allerdings um die Ohren gehauen. "Wenn du so vögelst wie du tanzt, dann... Bei Dir war untenrum tote Hose", stänkerte Llambi. Auch die anderen Juroren gingen mit Basler hart ins Gericht, trotzdem reichte es für den ehemaligen Mittelfeld-Strategen und seine Partnerin am Ende für den Einzug in die nächste Runde. Die Zuschauer schickten stattdessen Natascha Ochsenknecht und ihren Partner Umut Kekilli nach Hause. Beinahe hätte es auch Felix von Jascheroff und seine Tanzpartnerin Lisa erwischt, die ihre Beziehungskrise vor der Kamera zur Schau stellten und dementsprechend auch mit ihrer Tanzperformance durchfielen.

Den besten Eindruck hinterließen Joelina Drews und Marc Aurel (Ex-"DSDS"), die nicht nur die Jury mit ihrem Cha-Cha-Cha zu Lobpreisungen hinrissen, sondern auch privat bestens zu harmonieren scheinen. Jürgen Drews jedenfalls hat den Freund seiner Tochter bereits als Schwiegersohn akzeptiert...

spot on news

— ANZEIGE —