Marylin Manson nimmt Johnny Depp vor den Vorwürfen von Amber Heard in Schutz

Marilyn Manson verteidigt Johnny Depp gegen die Vorwürfe seiner Ex
Johnny Depp und Marilyn Manson machen gemeinsam Musik © instagram.com/marilynmanson, SpotOn

"Einer der nettesten Menschen"

Marylin Manson (47) hat in einem Interview mit "The Daily Beast" über seinen Freund Johnny Depp (53) gesprochen. Darin verteidigt er den Schauspieler, der wie ein Bruder für ihn sei: Dieser sei von seiner Ex-Frau Amber Heard (30) in den Medien "ungerechterweise gekreuzigt" worden.

- Anzeige -

Zudem weiß Manson, der der Patenonkel von Depps Tochter Lily-Rose (17) ist: "Lily-Rose ist meine Patentochter und ich war dabei, als sein Sohn Jack geboren wurde, wir haben also eine gemeinsame Vergangenheit. Johnny ist einer der nettesten Menschen, die ich kenne". Es sei "herzzerreißend, wie er sich um seine Freunde und alle um ihn herum" kümmere.

"Ich würde immer zu ihm stehen", versichert Manson außerdem. Depp würde alles bestmöglich händeln und ein guter Vater sein. "Es erfüllt mich mit Freude, seine Kinder aufwachsen zu sehen. Sie sind so klug und wunderbar", schwärmt der Musiker weiter.



Alles, was behauptet wurde - Depp soll Heard gegenüber handgreiflich geworden sein - sei "Bullshit". "Ich würde nichts davon zustimmen, selbst dann nicht, wenn mich jemand in den Zeugenstand rufen und mich fragen würde, was ich weiß, oder beobachtet habe", schließt Manson.

spot on news

— ANZEIGE —