Marietta Slomka: Niemand liest Nachrichten schöner

Marietta Slomka: Niemand liest Nachrichten schöner
Marietta Slomka © Cover Media

Marietta Slomka (46) wurde zur schönsten Nachrichtenmoderatorin im deutschen Fernsehen gewählt. 

- Anzeige -

Deutschland hat gewählt

"Es ist ein sehr schönes Kompliment, über das ich mich freue", erklärte die Nachrichtensprecherin gegenüber 'auf einen Blick' über ihren ersten Platz.

'Wer ist Deutschlands schönste Nachrichten-Frau?' lautete eine Umfrage von TNS Emnid, die die Programmzeitschrift in Auftrag gab. Mit 21,4 Prozent der Stimmen landete Marietta Slomka, die das 'heute journal' im ZDF präsentiert, an der Spitze der Liste. 

Allerdings ist für die Journalistin das, was man im Köpfchen hat, wichtiger als das Aussehen: "Bei einer politischen Sendung geht es dann doch in erster Linie um Inhalte. Also um das, was man im Kopf hat und nicht so sehr darum, wie hübsch der Kopf aussieht."

Mit 19,6 Prozent der Stimmen belegte 'Tagesschau'-Sprecherin Judith Rakers (39) den zweiten Platz. Ihre Kollegin Petra Gerster (60) von den 'heute'-Nachrichten des ZDF folgte mit 14,4 Prozent auf dem dritten Rang. 

Dass Marietta Slomka mehr als nur gut aussehen kann, beweisen die regelmäßigen Lobeshymnen auf die Journalistin. Für ihre Arbeit erhält sie in diesem Jahr auch den Hans-Joachim-Friedrichs-Preis. Die Jury lobt ihre alltagsnahen Moderationstexte, mit denen sie den Zuschauern auch schwierige Themen verständlich macht. In Interviews ist der TV-Star nicht nur beliebt, sondern unter Politikern auch gefürchtet. 

Der ZDF-Chefredakteur Peter Frey zeigte sich stolz: "Marietta Slomka stellt Politikern, wenn es sein muss, auch dreimal dieselbe Frage, um eine Antwort zu bekommen. Sie steht für kompetenten, unabhängigen Journalismus und ist ein Aushängeschild für das Informationsprogramm des ZDF", zitierte 'blastingnews.com' Frey. 

Der Hans-Joachim-Friedrichs-Preis wird am 27. Oktober in Köln an Marietta Slomka verliehen.

Cover Media

— ANZEIGE —