Mariella Ahrens: Wegen IHM lernt sie keine Männer kennen

Mariella Ahrens und Jens Hilbert posieren für die Fotografen
Mariella Ahrens und Jens Hilbert: Die Freundschaft zwischen einem schwulen Mann und einer Frau ist ein Modell, das sich vor allem in der Showbranche bewährt hat. © picture alliance / Geisler-Fotop, Sebastian Gabsch/Geisler-Fotopre

Mariella hat das 'Heidi Klum Problem'

Sie laufen Händchen haltend über den Roten Teppich, posieren Arm in Arm für die Fotografen. Aber der Eindruck täuscht: Mariella Ahrens ist nicht wieder in festen Händen. Der Mann, der häufig an der Seite der Schauspielerin gesichtet wird, ist ihr Busenfreund Jens Hilbert, der selber auf Männer steht. Doch auch wenn die beiden ungehemmt knuddeln und sich alles anvertrauen können, ist das die Krux an der Sache. Denn wenn die 44-jährige Single-Frau mit ihrem Kumpel unterwegs ist, lernt sie einfach keine Männer kennen.

- Anzeige -

Gerade jetzt, kurz vor Weihnachten und dem Jahreswechsel, denkt Mariella, die sich vor rund einem Jahr von ihrem adligen Gatte Patrick von Faber-Castell getrennt hatte, auch über einen potenziellen neuen heterosexuellen Mann in ihrem Leben nach. Wenn sie mit Jens um die Häuser zieht, heißt es jedoch meist aus dessen Mund: "Nein, der ist nicht gut genug für dich." Aber auch Mariellas Bekanntheit schüchtere die Männer ein. Mariella habe das 'Heidi Klum Problem'. "Da geht entweder nur Flavio oder The Bodyguard-Prinzip“, lautet Jens‘ Theorie.

Erotikfrei, aber voller Intimität

Mariella Ahrens und Jens Hilbert bei einem Event
Immer für einen Schnappschuss zu haben: Mariella Ahrens und ihr Busenfreund Jens Hilbert. © picture alliance / ZB, Britta Pedersen

Kennen gelernt hatten sich Mariella Ahrens und Jens Hilbert durch eine Werbekampagne. Schnell entwickelte sich aus der geschäftlichen auch eine freundschaftliche Beziehung. Erotikfrei, aber voller Intimität. Und für Mariella liegen die Vorteile solch einer Freundschaft klar auf der Hand. "Wir können uns umarmen, ohne dass ich denken muss: 'Gleich werde ich irgendwo um die Ecke gezogen …" Und: "Ich kann mich mit ihm sogar übers Shoppen unterhalten."

"Sie ist ein Mördergerät, eine Frau zum Pferde stehlen. Sie hat einfach alles", schwärmt der 35-Jährige über seine Freundin. Aber er befürchtet auch: "Wenn irgendwann mal ein geiler Hecht kommt, dann bin ich raus aus der Nummer." Doch da kann ihn Mariella beruhigen: "Nein, niemals. Freunde sind nicht raus, nur weil ich jemanden habe." Und es hat ja auch Vorteile, wenn man noch einen 'zweiten' Mann hat, mit dem man prima übers Shoppen quatschen kann.

Bildquelle: dpa

— ANZEIGE —