Mariella Ahrens spricht über das Ehe-Aus

Mariella Ahrens hat zum ersten Mal über die Trennung gesprochen
Schauspielerin Mariella Ahrens hat zum ersten Mal über die Trennung von Patrick Graf von Faber-Castell gesprochen © dpa, Hannibal Hanschke

„Ich fühle mich sehr durcheinander“

Sie lacht, posiert und flirtet mit den Kameras: Auf dem Roten Teppich ist Neu-Single Mariella Ahrens ganz Profi. Doch in ihr sieht es gerade ganz anders aus: „Ich fühle mich sehr durcheinander und versuche einen neuen Weg zu beschreiten und für mich zu finden“, sagte die Schauspielerin im RTL-Interview. „Ich muss viel sortieren in meinem Leben.“

- Anzeige -

Anfang November wurde bekannt, dass sie und Patrick Graf von Faber-Castell sich nach sieben Jahren Beziehung und fünf Jahren Ehe getrennt haben. „Natürlich verarbeitet man so was erst mal. Das ist nicht von heute auf morgen getan. Man versucht sich abzulenken und natürlich nach vorne zu blicken.“

Die Trennung kam für viele überraschend. Begonnen hatte alles wie im Märchen: 2005 lernte die Schauspielerin den Adligen kennen. Zwei Jahre später feierten sie ihre Traumhochzeit. Die Geburt von Tochter Lucia im März 2007 machte das gemeinsame Glück perfekt. Auch Mariellas erste Tochter Maria adoptierte der Spross der Stiftedynastie.

Doch Gerüchte um Eheprobleme gab es schon länger. Über eine Scheidung denken die beiden angeblich aber nicht nach. Viel eher versuchen sie ein freundschaftliches Verhältnis aufrecht zu erhalten: „Wir sind immer noch Eltern von zwei Kindern“, so die 43-Jährige. „Wir verstehen uns gut und das ist in Ordnung.“ Momentan leben sie als Familie weiter unter einem Dach. Natürlich ist das kein Dauerzustand. Bis zum Ende des Jahres hat sie sich noch Zeit genommen, ihr Leben umzuorganisieren.

Bildmaterial: dpa

— ANZEIGE —