Mariella Ahrens mit neuem Freund Marc-Sebastian Esser bei 'Tribute to Bambi'-Gala

Mariella Ahrens mit ihrem neuen Freund bei 'Tribute to Bambi'. Mariella Ahrens ist total verliebt in ihren neuen Freund.

Erster offizieller Auftritt von Mariella Ahrens mit Marc-Sebastian bei 'Tribute to Bambi'

Hilfe im Zeichen des goldenen Rehs: Rund 800 Promis kamen in Berlin zur Charity-Gala 'Tribute to Bambi' zusammen, um für notleidende Kinder Spenden zu sammeln. Eine prominente Dame strahlte dabei ein bisschen mehr als die anderen Gäste, denn zum ersten Mal zeigte sich Mariella Ahrens mit ihrem neuen Freund Marc-Sebastian Esser auf dem roten Teppich.

— ANZEIGE —

"Wir haben uns gesehen und nicht mehr los gelassen", erzählt sie verliebt im RTL-Interview. Und obwohl der neue Mann an ihrer Seite ganz schön nervös vor seinem großen Auftritt war, scherzt er auf Nachfrage, ob das Paar schon zusammengezogen sei: "Alles schon passiert, alles schon durch. Geheiratet wurde schon."

Ganz ernst gemeint ist das wohl nicht, aber nach der Trennung von ihrem Noch-Ehemann Patrick Graf von Faber-Castell hat die Mariella Ahrens endlich wieder ihr Glück gefunden. Kennengelernt hat die 45-Jährige den 13 Jahre jüngeren Marc-Sebastian in einer Bar und könnte jetzt glücklicher nicht sein.

Coming-out von Clemens Schick Clemens Schick ist nach seinem Coming-out total glücklich.

Coming-out von Clemens Schick war DAS Thema auf dem roten Teppich

Auch Clemens Schick ist rundum glücklich. Denn der Schauspieler hatte sich erst vor wenigen Tagen öffentlich geoutet - für ihn die komplett richtige Entscheidung, wie er im RTL-Interview verrät: "Es ist an der Zeit, dass man offen redet, Klischees über Bord schmeißt und mein Verhalten ist ein Schritt in die richtige Richtung."

Sein Coming-out sei keine Offenbarung oder Geständnis, sagt Clemens Schick: "Für mich ist das eine Frage von Selbstverständnis. Ich habe mich anders geäußert als früher, das fühlt sich besser an, wenn man zu sich selbst steht."

Und genau das finden auch die Promis bei 'Tribute to Bambi', die ihm Zuspruch für seinen mutigen Schritt geben. Aber kann so ein Coming-out auch einen Karriereknick bedeuten, weil auf einmal eine Fanschaar an Frauen wegfällt, die in Schick ein Sexsymbol sehen? "Clemens war James-Bond-Bösewicht, bei ihm ist das vielleicht was anderes, aber bei jemandem, der immer nur einen Frauenschwarm spielt, ist das vielleicht etwas schwieriger", überlegt Schauspielerin Minh-Khai Phan-Thi. Kollege Peter Lohmeyer sieht Probleme nur in den USA und Nadeshda Brennicke fasst kurz und bündig zusammen: "Ich denke, er lebt jetzt einfach das, was er fühlt und das ist sowieso das Beste, was er machen kann."

Bilderquelle: RTL

— ANZEIGE —