Mariella Ahrens: Harmonische Scheidung

Mariella Ahrens: Harmonische Scheidung
Mariella Ahrens © Cover Media

Mariella Ahrens (46) und Patrick Graf von Faber-Castell (50) haben ihre Scheidung ganz freundschaftlich über die Bühne gebracht.

- Anzeige -

In aller Freundschaft

Am 7. Juli 2007 läuteten für die Schauspielerin ('Ein Fall von Liebe') und Patrick Graf von Faber-Castell (50) die Hochzeitsglocken auf Schloss Stein bei Nürnberg. Gestern, auf den Tag genau acht Jahre später, ließen sich die beiden im Familiengericht in Berlin Kreuzberg scheiden. Dass der Hochzeitstag nun zum Scheidungstag geworden ist, scheint weder Mariella Ahrens noch ihren Exmann sehr betrübt zu haben. Beim Verlassen des Gerichts legte Patrick sogar einen Arm um die Schauspielerin.

"So fröhlich und kurz habe ich mir eine Scheidung nicht vorgestellt", erklärte Mariella hinterher im 'Bild'-Interview und versicherte, dass sich die beiden das Datum nicht ausgesucht hätten: "Vielleicht war das Datum vom Schicksal so vorgesehen … Es war auf jeden Fall ein Zufall!"

Die Trennung fand bereits 2012 statt, die Scheidung lief freundschaftlich ab. Überhaupt laufe alles ganz harmonisch zwischen ihnen, erklärte auch Patrick in dem Interview. Die beiden haben eine gemeinsame Tochter, Lucia (7). Isabella (15) stammt aus einer früheren Beziehung von Mariella.

Dass die Scheidung so freundschaftlich über die Bühne ging, liegt vielleicht auch daran, dass die Darstellerin mit dem 13 Jahre jüngeren Internet-Unternehmer Marc-Sebastian Esser bereits neues Liebesglück gefunden hat. Die beiden sind seit Ende 2014 ein Paar. "Ich liebe den Humor an meinem Freund - er ist einfach das Gesamtpaket", zitierte das Magazin 'Bunte' die Schauspielerin. Sogar gemeinsame Kinder könne sie sich mit ihm vorstellen. Zum Glück verstehen sich Patrick Graf von Faber-Castell und Marc-Sebastian ebenfalls blendend. "Das ist natürlich wichtig, denn er ist Lucias Papa. Ich möchte nicht in einem Krieg sein", untermauerte Mariella Ahrens.

Cover Media

— ANZEIGE —