Mariah Carey überlässt James Packer sich selbst

Mariah Carey überlässt James Packer sich selbst
Mariah Carey © Cover Media

Mariah Carey (45) schmeißt sich auf dem roten Teppich automatisch in Pose. Was ihr Freund in dieser Zeit anstellt, geht an ihr vorbei.

- Anzeige -

Busy auf dem roten Teppich

Was war das für ein besonderer Moment: Nachdem sich die Kultsängerin ('My All') im Sommer in den Unternehmer James Packer (48) verliebte, schritt das glückliche Pärchen im September in New York zum ersten Mal gemeinsam über einen roten Teppich. Seitdem sieht man die Promis oft zusammen und James wirkt zunehmend so, als genieße er das Rampenlicht.

Aber selbst, wenn dem nicht so wäre: Mariah würde das vermutlich nicht merken. Im Interview mit 'ET' sprach sie über ihr Verhalten auf dem Red Carpet und darüber, warum sie dem neuen Mann an ihrer Seite keine große Hilfe bei seiner Teppich-Premiere war:

"Es war ziemlich viel für ihn... Ich posiere ganz automatisch, da kann ich nichts dagegen tun. Hätte ich ihm Tipps geben müssen, hätte ich ihn ja coachen müssen statt zu posieren - dann hätte ich ja blöd ausgesehen auf den Bildern!"

Gut, zur Posing-Helferin wird die Königin der Balladen also nicht mehr - muss sie aber auch nicht, wie sie findet. Lieber bleibt sie sich und ihrem Ruf treu:

"Ich werde sicherlich immer auf eine gewisse Art und Weise eine Diva sein", schmunzelte Mariah Carey, "und ich meine das nicht im negativen Sinne..."

Cover Media

— ANZEIGE —