Mariah Carey singt für 'Sandy'-Opfer

Mit einer kunstvoll verzierten Schlinge um ihren verletzten Arm hat die US-Popdiva Mariah Carey vor Zehntausenden Fans im New Yorker Central Park für die Opfer des verheerenden Wirbelsturms 'Sandy' gesungen. "Ich bin nicht bei bester Gesundheit", sagte die 43-Jährige, die gemeinsam mit den New Yorker Philharmonikern auf der Bühne stand. "Ich habe ein wenig Schmerzen."

- Anzeige -

Trotzdem trug die Sängerin unter dem Jubel der Fans vier Lieder vor, zog sich zweimal um und präsentierte ihren nach einer Schulterverletzung bandagierten Arm sogar gleich dreimal in neuem Gewand: Zunächst in strassbesetztem Stoff, dann in weißem Fell und schließlich in einem schwarzen Federüberzug. Carey hatte sich in der vergangenen Woche bei Dreharbeiten zu einem neuen Video die Schulter ausgerenkt.

— ANZEIGE —