Mariah Carey: Mega-Deal in Las Vegas unterzeichnet

Mariah Carey
Mariah Carey © Cover Media

Mariah Carey (44) wird offiziell die neue Diva vor Ort im Caesars Palace Hotel in Las Vegas.

- Anzeige -

Gerüchte bestätigt

In der vergangenen Woche kursierten Gerüchte, dass die Soul-Diva ('Without You') einen Multimillionenvertrag mit dem Caesars Palace Hotel unterschrieben habe. Jetzt bestätigte Mariah selbst, dass der Deal unter Dach und Fach ist und sie somit zukünftig permanent in dem Hotel auftreten wird.

In der 'Ellen DeGeneres'-Show verkündete sie die News gegenüber der Moderatorin: "Ich werde meine erste Show in Vegas im Caesars haben. Das ist für mich ein ganz besonderes Event. Ich hoffe, dass es den Fans gefallen wird, wenn ich dort auftrete. Die Show wurde von meinem Best-of-Album '#1's' [aus dem Jahr 1998] inspiriert und ist nun die neue Version mit 18 Songs."

Ellen (56) war überrascht von der Anzahl der Songs und rief aus: "18 Nummer Eins Hits!?" Auch das Publikum jubelte, als die Gastgeberin einige der zu hörenden Singles wie 'We Belong Together' und 'Visions of Love' aufzählte.

Doch wirkte die fünffache Grammy-Gewinnerin bei der Vorstellung, ihre populärsten Songs erneut zu singen, auch ein wenig nervös. "Ich hoffe, dass es den anderen gefallen wird. So etwas habe ich noch nie zuvor gemacht. Bei manchen dieser Lieder frage ich mich: 'Wirklich? Werde ich das noch einmal machen?'"

Im Laufe der Fernsehsendung präsentierte Ellen DeGeneres noch einen Videoclip, der Mariah undercover als Zimmermädchen in dem legendären Caesars-Palace-Hotel zeigte. Dort überraschte sie mehrfach Gäste, indem sie sich in ihr Zimmer schlich und dort abstaubte - bis die Fans sie erkannten. Dann wurden die begeisterten Gäste mit Tickets für die Show belohnt und auf Ellens Anregung hin, erhielten auch einige Fans aus dem Publikum der Talkshow Eintrittskarten.

Mariah Carey ersetzt mit ihren Shows Céline Dion (46, 'My Heart Will Go On'), die ihre Auszeit in Las Vegas verlängert hat, um sich um ihren krebskranken Ehemann zu kümmern.

Cover Media

— ANZEIGE —