Mariah Carey: Ich komme gleich!

Mariah Carey
Mariah Carey © Cover Media

Mariah Carey (44) verzögerte eine Awardshow um ganze vier Stunden.

- Anzeige -

Verspätung einer Diva

Die Pop-Diva ('Hero') rührt derzeit die Werbetrommel für ihr 14. Studioalbum 'I Am Mariah... The Elusive Chanteuse' und am Dienstagabend sollte eine Launchparty vor den World Music Awards in Monaco geschmissen werden. Doch als die Musikerin nicht pünktlich erschien, hatte dies einen Dominoeffekt auf den kompletten Abend. "Mariah sollte um 17.30 Uhr dort [beim Monte Carlo Sporting Club] sein, aber ihre Album-Launch-Party wurde auf 21.30 Uhr verschoben", plauderte ein Insider gegenüber der britischen Zeitung 'The Mirror' aus. "Das ganze Event wurde verzögert. Es war nicht toll."

Das Malheur sorgte dafür, das Topstars wie Miley Cyrus (21, 'The Climb') und Leona Lewis (29, 'Run') ihre Pläne kurzfristig umorganisieren mussten. Es ist nicht bekannt, wieso Mariah sich verspätete - obwohl man vermutet, dass es an der falschen Beleuchtung vor Ort gelegen haben könnte. Schließlich bringt die Musikerin immer einen Profi mit, mit dem sie reist, um sicherzustellen, dass sie auf Fotos stets perfekt aussieht. "Sie mag es, ihren Lichtmann überall mit hin zu nehmen, um sicherzugehen, dass die Beleuchtung richtig ist. Das ist ihr sehr wichtig", flüsterte der Insider der Publikation.

Die Verspätung brachte die Sängerin nicht aus der Ruhe, nur die Showmacher waren angesäuert. "Wir wissen nicht, wieso Mariah zu spät ist, sie ist einfach Mariah", seufzte ein Sprecher des Events.

Dieses Diva-Gehabe ist nicht das einzige Problem, dem sich das 22. alljährliche Event gegenübersah. Es wurde berichtet, dass die Schauspielerin Sharon Stone (56, 'Casino') die Zeremonie moderieren sollte, aber kurzerhand von Hollywood-Blondine Pamela Anderson (46, 'Baywatch - Die Rettungsschwimmer von Malibu') ersetzt werden musste. "Sharon Stone ist in letzter Minute abgesprungen und ich wurde einfach gefragt, einzuspringen. Es ist verrückt", freute sich Pamela daraufhin, die in einer langen weißen Robe für die Fotografen posierte. "Sie haben mich gebeten, dass ich mich jetzt durch das Skript lese, gerade als ich angekommen bin."

Auf dem roten Teppich posierten dann Stars wie Flo Rida, Kellan Lutz, Jason Derulo, Nina Dobrev, Ricky Martin und Fall Out Boy - dank Mariah Carey vier Stunden später als geplant.

Cover Media

— ANZEIGE —