Mariah Carey hat Körper und Stimme versichern lassen

Mariah Carey geht auf Nummer sicher
Mariah Carey © Cover Media

Mariah Carey (46) hat eine Versicherung für ihren Körper und ihre Stimme abgeschlossen.

- Anzeige -

Millionenversicherung

Die Sängerin ('Heartbreaker') scheint ordentlich Angst vorm Verlust ihres größten Talents zu haben, weshalb sie ihre Stimme nun für über 30 Millionen Euro versichern ließ. Auch ihr Körper ist ihr viel wert: Sollte dieser zu Schaden kommen, kann Mariah auf dieselbe Summe hoffen.

Anscheinend will die Amerikanerin auf Nummer sicher gehen, nach dem Ende ihrer aktuellen Europa-Tournee tritt sie laut 'TMZ.com' nämlich an verschiedenen Orten in Südamerika auf, was nicht nur ihren Terminplan, sondern auch ihren Körper belastet. Eine Versicherung mache da Sinn, so ein Vertrauter.

"Tatsache ist, dass Millionen von Dollar auf dem Spiel stehen. Sollte ihren größten Vorzüge etwas zustoßen, könnte das zu Profitverlust führen", führte der Insider aus. Dass sie dafür tief in die Tasche greifen muss, stört die Bühnen-Diva derweil nicht.

Schon 2006 ließ Mariah Carey ihren Körper versichern: Während sie damals als Gesicht von Gilette für Frauen-Nassrasierer warb, waren ihre Beine rund 880 Millionen Euro wert. "Die Summe reflektiert ihre Popularität", gab zu jener Zeit ein Informant zu verstehen.

Auf ihren Körper achtet Mariah zur Zeit aber auch aus anderen Gründen. Sie will im August ihrem Verlobten James Packer das Ja-Wort geben und bis dahin ihre Traumfigur erreicht haben. Angeblich möchte sie vor dem großen Tag 20 Pfund purzeln lassen, damit sie in ihr Brautkleid passt.

Cover Media

— ANZEIGE —