Mariah Carey ehrt Prince mit dem Song 'One Sweet Day' von Boyz II Men

Mariah Carey ehrt Prince
Mariah Carey © Cover Media

Mariah Carey (46) kannte Prince (†57) und wusste deswegen, dass es ihn nicht gefreut hätte, wenn sie einen seiner Hits gecovert hätte, um ihm zu gedenken.

- Anzeige -

Live in Paris

Vergangene Woche [21. April] starb der legende Musiker ('Purple Rain') völlig überraschend, die Todesursache ist noch nicht geklärt. Wie unzählige ihrer Kollegen nutzte Mariah ('My All') eines ihrer Konzerte am Wochenende, um Prince zu gedenken. Live in Paris sagte sie zu ihrem Publikum:

"Es ist ein sehr trauriger Tag, aber wir werden das Leben von jemandem ehren. Er war ein Freund von mir und tröstete mich, wann immer ich wirklich jemanden brauchte. Er war ein unglaublicher Mensch und ich bin mir sicher, dass seine Musik jeden hier berührt hat. Lasst uns für Prince einen Moment innehalten."

Nach einem Moment der Stille begannen Mariahs Fans zu klatschen und zu jubeln, woraufhin die Diva sie anfeuerte, richtig Lärm zu machen für Prince. Danach stimmte sie 'One Sweet Day' von Boyz II Men an.

Warum sang Mariah Carey gerade diesen Song und nicht etwa einen Hit von Prince selbst? Das erklärte die Musikerin nach ihrer Show im Interview mit 'Entertainment Tonight':

"Ich fand 'One Sweet Day' war eine angemessene Hommage an ihn ... Eine Sache bei Prince war, dass er es hasste, wenn andere seine Songs gesungen haben. Sonst hätte ich etwas von ihm gebracht, aber ich weiß, dass ihm das nicht gefallen hätte."

Mit ihrer Ballade indes hätte Mariah Carey dem großen Prince sicher eine Freude gemacht.

Cover Media

— ANZEIGE —