Mariah Carey: Alle paar Wochen eine neue Nanny

Mariah Carey
Mariah Carey plauderte merkwürdige Details aus ihrem Familienleben aus. © AdMedia / Splash News

Kinder dürfen die Kindermädchen nicht lieben

Jeder Auftritt eine One-(Wo)Man-Show. Wenn Mariah und ihre Entourage aufschlagen, bleibt keine Auge trocken. Den Vogel hat die Diva jetzt aber bei einem Radiointerview bei 'The Breakfast Club' in New York abgeschossen, zu dem sie - aufgepasst! - mit einem eignen Lichtdesigner und Haarstylist anrückte. Um es noch einmal klarzustellen: Es handelte sich um ein RADIO-Interview! Statt Kaffee gab es stilecht Sekt. Aber das Drumherum war am Ende nur harmloses Vorgeplänkel. So richtig divamäßig wurde es erst im Interview.

- Anzeige -

Darin ließ die Sängerin ein paar ziemlich befremdliche Aussagen fallen. Zum Beispiel zum Thema Nannys. Die Halbwertszeit von Kindermädchen ist bei der 43-Jährigen nämlich extrem kurz. Alle paar Wochen setzt Mariah sie ganz radikal vor die Tür. Der verrückte Grund: Ihre knapp drei Jahre alten Zwillinge Moroccan und Monroe sollen sich nicht zu sehr an die Damen gewöhnen und sie am Ende - Gott bewahre! - gar lieber mögen als Mama Mariah ...

"Ich feuere eine Nanny nach der anderen, so!", erzählte sie. "Das muss ich, weil viele versuchen, wichtiger im Leben meiner Kinder zu werden als ich. Und das geht gar nicht!" Merkwürdige Details aus ihrem Familienleben, die Mariah da ausplauderte. Doch die hohe Nanny-Fluktuation war nur eins von vielen.

So lästerte sie außerdem über Göttergatte Nick Cannon. "Nick hat nur Spaß mit den Kindern, solange sie gut drauf sind. Sobald sie aber ein bisschen nervig werden, schickt er sie sofort ins Bett!" Aha! Für die lästigen Pflichten sind ja eh die Nannys zuständig.

Außerdem habe Nick daheim nix zu melden. Er steht - zumindest nach Mariahs Ansicht - komplett unter ihrer Fuchtel. "Also, ganz ehrlich: Als ob ich die Zeit hätte, ihm den ganzen Tag zuzuhören. Ich hab ja kaum Zeit zum Schlafen. Ich widme meine Aufmerksamkeit lieber meinen Babys."

Mariah Carey
Moroccan und Monroe bekommen alle paar Wochen ein neues Kindermädchen. © AKM-GSI / Splash News

Aber nicht nur Familienangehörige und Nannys kriegen ihr Fett weg. Auch Musik-Rivalin Beyoncé blieb nicht verschont. "Ich habe noch nie ein Lied von Beyoncé gehört", bekannte Mariah. Ihre ganz eigene Art zu sagen: Die ist mir doch schnuppe!

Ja, Mariah Carey weiß, was sie will. Und wie sie sich in Szene setzen muss. Denn ihr Image als Oberzicke nutzt sie gekonnt - und mit jeder Menge Selbstironie. Zumindest hoffen wir, dass ein paar der Aussagen mit einem Augenzwinkern gemeint waren.

Foto: Splashnews

— ANZEIGE —