Maria Simon – mehr als eine Krimi-Darstellerin

Maria Simon in Polizeiruf 110
Privates über die Schauspielerin Maria Simon © picture alliance / Geisler-Fotop, Anita Bugge/Geisler-Fotopress

Maria Simon: Die Tochter zweier Studenten

Schauspielerin Maria Simon kam am 6. Februar 1976 in Leipzig zur Welt. Sie ist mit dem Schauspielkollegen Bernd Michael Lade verheiratet und heißt mit bürgerlichem Namen Maria Lade.

- Anzeige -

Ihr Vater, ein Leipziger, lernte als Mathematik-Student im russischen Leningrad eine Elektronik-Studentin kennen, die er heiratete. Die ältere Schwester von Maria Simon, Susanna Simon, ist ebenfalls Schauspielerin und wurde im früheren Alma-Ata, Kasachstan, geboren. Noch vor der Geburt von Maria Simon zog die Familie nach Leipzig. Später bekam der Vater eine Anstellung bei der UNO in New York, die Töchter durften jedoch nicht gemeinsam mit ihren Eltern ausreisen. Maria Simon kam daraufhin zunächst in ein Internat und wuchs dann bei den Großeltern auf, die ebenfalls in Leipzig wohnten. Erst im Jahr 1990, nach dem Mauerfall, ging Maria Simon ebenfalls nach New York, wo sie ihr Abitur an einer internationalen Schule absolvierte.

In den 1990er-Jahren machte sie an der ‘Berliner Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch’ ihre Ausbildung mit abschließendem Diplom. Noch vor der Beendigung dieser Ausbildung kam Maria Simons Sohn Ludwig zur Welt, ein Kind ihres Studienkollegen Devid Striesow. Später kam die Schauspielerin mit Bernd Michael Lade zusammen, den sie auch heiratete. Auch er brachte ein Kind mit in die Beziehung. Das Paar hat drei gemeinsame Kinder und wohnt in Berlin-Pankow.

Neben ihren Filmen für Fernsehen und Kino macht die Schauspielerin gemeinsam mit ihrem Ehemann auch Musik. Die beiden gehören zu der Band ‘Ret Marut’.

— ANZEIGE —