Margot Robbie: Tina Fey ist einschüchternd

Margot Robbie: Tina Fey ist einschüchternd
Margot Robbie © Cover Media

Margot Robbie (25) ist voll des Lobes für Tina Fey (45).

- Anzeige -

Am Set von 'Whiskey Tango Foxtrot'

Die beiden Schauspielerinnen hatten sich am Set zu 'Whiskey Tango Foxtrot' kennengelernt und bewundern sich gegenseitig nun noch mehr.

"Es war für uns so aufregend, uns zu treffen, aber es war auch einschüchternd", gab Margot in einem Interview mit 'Harper's Bazaar' zu. "Wenn du jemanden triffst, der so lustig ist, hast du Angst, nicht mithalten zu können."

Denn Tina sei eben eine echte Comedy-Queen. "Ich werde wegen Comedy nervös, weil es so schwer ist, gut zu sein. Es ist viel leichter in einer Szene herum zu schreien oder zu weinen, als lustig zu sein."

Margot hat allerdings keinen Anlass zur Bescheidenheit, denn auch Tina hat nur wohlwollende Worte für ihren Co-Star übrig. Die Comedienne war begeistert von Margots Darbietung in 'The Wolf of Wall Street', besonders von ihrem perfekten amerikanischen Akzent.

In 'Whiskey Tango Foxtrot' geht es um zwei Journalistinnen, die sich mit Berichterstattungen rund um Afghanistan nach dem 11. September beschäftigten - für Tina Fey eine respektvolle Aufgabe. "Als Schauspieler riskieren wir Peinlichkeiten, aber sie riskieren ihr Leben, verlieren Gliedmaßen oder werden entführt", betonte die Kollegin von Margot Robbie. "Was sie machen, ist so stark. Nach Afghanistan zu gehen, wirklich zu verstehen, was da passiert und es auch wiederzugeben, ist ein echt schwerer Job."

Cover Media

— ANZEIGE —