Margot Robbie: Hauptsache nass

Margot Robbie
Margot Robbie © Cover Media

Margot Robbie (24) kann sich ihr Leben nicht ohne Pool vorstellen.

- Anzeige -

Große Liebe Swimmingpool

Die Newcomerin ('Alles eine Frage der Zeit') wuchs in Australien auf und verbrachte ihre Kindheit die meiste Zeit draußen. Damals entwickelte sich auch ihre Liebe zum Schwimmen.

"Es hat nichts damit zu tun, reich zu sein, zu Hause hat einfach jeder einen Pool. Und ich war eine totale Wasserratte", grinste sie im Gespräch mit dem 'W'-Magazin. "Meine Mutter bekam mich nicht mehr raus - sie stellte beim Abendessen meinen Teller an den Rand und ich aß dann im Pool."

Passenderweise fand auch das Shooting für die Publikation unter Wasser statt - der Videokünstler Bill Viola war für die Aufnahmen verantwortlich. Das umwerfende Bild zeigt Margot in einem durchsichtigen Kleid mit Silberstickereien, ihr langes Haar umschwebt sie.

"Ich bin so aufgeregt", jubelte sie vor dem Fototermin. "Ich habe Luft anhalten geübt, um zu sehen, wie lange es dauert, bis ich blau anlaufe. Ich habe in meiner Badewanne geübt."

Mittlerweile hat die humorvolle Schönheit in Hollywood Fuß gefasst - vor allem, seitdem sie im vergangenen Jahr mit ihrer Darstellung in dem Blockbuster 'The Wolf of Wall Street' begeisterte, wo sie an der Seite von Leonardo DiCaprio (40) auftrat. Sie mag es, für eine Rolle eine andere Persönlichkeit anzunehmen und hat aber auch kein Problem damit, sich belehren zu lassen. Zum Casting für die Rolle von Naomi erschien sie beispielsweise in Jeans und Stiefeln, weil sie dachte, das würde gut zu ihrem Part passen. "Der Castingleiter sah mich nur einmal an und meinte dann, ich sollte mir das engste Kleid und die höchsten Heels kaufen, die ich finden könne. Ich kam so gekleidet zurück und las für Marty [Regisseur Martin Scorsese] und Leo. Die Schuhe brachten mich fast um, was mir als am schlimmsten in Erinnerung geblieben ist", lachte Margot Robbie.

Cover Media

— ANZEIGE —