Margot Robbie: Grabsch-Attake

Margot Robbie
Margot Robbie © Cover Media

Margot Robbie (24) betatschte während der Dreharbeiten zu 'Focus' aus Versehen den Regieassistenten.

- Anzeige -

Auf Tuchfühlung

Die Schauspielerin ('The Wolf of Wall Street') spielt in der Krimikomödie an der Seite von Hollywoodstar Will Smith (46, 'After Earth') eine Taschendiebin. Deshalb musste die schöne Australierin selbst lernen, wie man richtig stiehlt. Obwohl ihr das eigentlich ziemlich gut gelang, kam sie um einen peinlichen Moment am Set dennoch nicht herum.

"Ich trainierte mit Apollo Robbins, einem Taschendiebmeister, und am ersten Tag betrat einer der Regieassistenten das Zimmer und Apollo meinte: 'Klau sein Telefon!'", erinnerte sich das Nachwuchstalent im Interview mit 'Empire'. "Ich versuchte es und auf einmal erwischte mich der Regieassistent mit meiner Hand in seiner Gesäßtasche. Es war, als ob ich seinen Ar*** angrabschte! Danach mied er mich wie die Pest, auch nachdem ich es ihm erklärt hatte. Wenn er im Gang an mir vorbeilief, dann drehte er seinen Rücken zur Wand, weil er Angst hatte, dass ich seinen Ar*** erneut betatschen würde. Das war schrecklich!"

Der Rest der Erfahrung war aber positiv für die Darstellerin. So lernte sie beispielsweise, wie "furchtlos" Taschendiebe sind und freute sich darüber, wie "draufgängerisch" ihre Figur Jess ist.

Auch sie selbst möchte diese Eigenschaften auf ihre Karriere anwenden. Wer jetzt denkt, dass es ja schon ganz schön mutig ist, sich splitternackt vor Leonardo DiCaprio (40, 'The Great Gatsby') zu zeigen, wie sie es in 'The Wolf of Wall Street' tat, liegt dabei aber falsch. "Ich dachte: 'Oh nein! Mein Italienischlehrer aus der Schule wird mich nackt sehen. Und mein Zahnarzt, den ich schon kenne, seit ich ein Kind war'", lachte die hübsche Blondine.

Demnächst können wir uns erst einmal selbst an den Taschendiebkünsten von Margot Robbie erfreuen, am 5. März erscheint 'Focus' nämlich in den deutschen Kinos.

Cover Media

— ANZEIGE —