Margot Robbie eiferte Dakota Fanning nach

Margot Robbie
Margot Robbie © Cover Media

Margot Robbie (24) verglich sich einst mit Dakota Fanning (20).

- Anzeige -

"Ich muss genauso gut werden"

Die schöne Schauspielerin ('The Wolf of Wall Street') gehört aktuell zu den aufstrebenden Jungstars Hollywood, eigentlich hatte sie sich diesen Erfolg aber schon früher erhofft - genauso wie ihre vier Jahre jüngere Kollegin, die schon im Kindesalter ihren Durchbruch schaffte.

"Mit 17 geriet ich in Panik, weil Dakota Fanning jünger war als ich und bereits etliche Filme gedreht hatte", erinnerte sich die Australierin im 'ShortList'-Magazin. "Ich sagte mir dann immer selbst 'Ich muss echt einen Gang zulegen'. Ich bin einfach ein sehr ungeduldiger Mensch."

Ihr Agent belehrte sie jedoch eines besseren. "Er sagte, ich müsse mich nicht so beeilen. Ich sagte 'Doch, das muss ich'. Die Person, mit der ich mich verglich, war viel jünger als ich, deshalb dachte ich, ich müsste mich sputen. Mein Agent antwortete allerdings 'Jetzt reicht es aber mit Dakota Fanning!'. Ich glaube, ich machte ihn verrückt", kicherte Margot.

Ab dem 5. März ist die Schauspielerin übrigens wieder auf der Kinoleinwand zu sehen - diesmal in dem Thriller 'Focus', in dem Margot Robbie eine Trickbetrügerin in der Ausbildung spielt, während Will Smith (46, 'After Earth') ihren Mentor mimt. Dieser wurde während der 90er als 'Prinz von Bel Air' berühmt, Margot hat allerdings - erstaunlicherweise - niemals von der US-Sitcom gehört.

"Er war deshalb nicht unbedingt beleidigt; vielleicht etwas überrscht, dass ich nicht wusste, wer Jazzy Jeff ist. Ich verstand viele seiner Insider-Witze nicht, die die Crew natürlich zum Brüllen fand", seufzte das Starlet. "[Will] dachte wahrscheinlich, dass bei mir Hopfen und Malz verloren sind."

Cover Media

— ANZEIGE —