Marcus von Anhalt verrät: Sein Vater erbt ein Vermögen von Zsa Zsa Gabor

Frederic von Anhalt dementiert das Erbe

Von wegen „Ich habe nichts“. Während Prinz Frederic von Anhalt im Interview mit RTL erzählt hat, dass vom Vermögen seiner verstorbenen Ehefrau Zsa Zsa nichts mehr übrig sei, behauptet Adoptivsohn Prinz Marcus nun: „Die Zsa Zsa hat schon ein ganz schönes Vermögen angehäuft und das wird jetzt alles der Frederic erben. Und das freut mich.“

30 Jahre lang verheiratet: Prinz Frederic und Zsa Zsa Gabor
Zsa Zsa Gabor und Prinz Frederic von Anhalt waren 30 Jahre lang verheiratet © imago/ZUMA/Keystone, imago stock&people

Was denn jetzt? Einen Tag zuvor sagte Witwer bei einer Pressekonferenz noch: „Ich habe gar nichts. Ich habe meine 147€ Rente aus Deutschland.“ Naja, so ganz stimmt das mit Sicherheit nicht, denn die Villa, in der er bis zum Ende mit Ehefrau Zsa Zsa lebte, hat er bereits verkauft und kassiert dafür 450.000 Dollar im Jahr und er darf noch zwei Jahre dort wohnen. Außerdem hat Zsa Zsa Gabor ein Vermögen von angeblich 20 Millionen Dollar hinterlassen. Ihre einzige Tochter Francesca Hilton starb 2015 und auch ihre beiden Schwestern sind längst tot. Als einziger würde also nur Prinz Frederic infrage kommen.


Und wenn er doch leer ausgehen sollte, kann er sich immer noch auf Adoptivsohn Marcus verlassen: "Wenn der Frederic jetzt ein Pflegefall werden würde und kein Geld hätte, dann müssten wir Söhne für ihn bezahlen. Wenn er sie braucht, dann kriegt er sie auch so, da brauchen wir kein Gesetz dafür." Klingt, als könnte sich Frederic in der Not auf seine Familie verlassen.

— ANZEIGE —