Marco Reus: Es muss nicht immer Trikot sein …

Marco Reus
Marco Reus © Cover Media

Marco Reus (24) ist in Sachen Fashion gerne "ein bisschen mutig".

- Anzeige -

Fashion-Star

Der Kicker sieht im gelb-schwarzen BVB-Look toll aus, macht sich aber gut im weißen Trikot der deutschen Nationalmannschaft. Jetzt aber mal ehrlich: Selbst der leidenschaftlichste Fußballer rennt nicht Tag und Nacht in Sportklamotten rum! Im Style-Interview mit dem 'OK!'-Magazin verriet Reus deshalb: "Abends darf es ruhig mal schick sein: Dann trage ich Anzug und mein Lieblingsparfüm - ich finde es sehr wichtig, sich selbst gut riechen zu können." Dazu setzt der Frauenschwarm auf Boss Orange Man.  

In Sachen Stil ist Rasen-Ikone David Beckham (39) ein echtes Vorbild, weil er "den richtigen Weg für sich" entdeckt hat. Marco Reus testet sich lieber noch ein wenig aus: "Ich bin offen für Neues und mag es, ein bisschen mutig zu sein und herumzuexperimentieren", betonte der Sportler.

In den kommenden Wochen allerdings wird der Dortmunder wenig Zeit haben, um über seinen Style nachzudenken: Die Fußballweltmeisterschaft in Brasilien steht vor der Tür und Reus geht zum ersten Mal als aktiver Spieler bei einer WM aufs Feld. Im Interview mit dem Magazin 'Men's Health' schwärmte der Jungstar: "Vor zehn Jahren hätte ich nie damit gerechnet, einmal bei der WM dabei zu sein!" Ob die Jungs dieses Mal den Titel holen? Das Zeug dazu hätten auf jedem Fall, das sieht auch der Mittelfeldspieler so: "Bei diesem Turnier gehen wir als einer der Favoriten ins Rennen - das erhöht zwar den Druck, aber damit können wir gut umgehen."

Ihr erstes Spiel bestreitet die deutsche Nationalmannschaft am Montag, den 16. Juni gegen Portugal - dann wird Marco Reus alle Stilfragen vergessen und hoffentlich das eine oder andere Tor für Deutschland schießen.

Cover Media

— ANZEIGE —