Marc Terenzi: Schwangerschaft von Freundin Myriel Brechtel hat ihm "das Leben gerettet"

Marc Terenzi und seine Freundin
Im Juli kommt das erste gemeinsame Kind von Myriel Brechtel und Marc Terenzi zur Welt. © picture alliance / Geisler-Fotop, Marcus Golejewski/Geisler-Fotopr

Im Baby-Glück: Marc Terenzi wird zum vierten Mal Vater

Marc Terenzi schwelgt im Baby-Glück: Im Juli wird der Sänger zum vierten Mal Papa. Seine Freundin, die 30-jährige Myriel Brechtel, wird ihr erstes gemeinsames Kind, einen kleinen Jungen, zur Welt bringen. Doch der Sänger hat seiner Liebsten weitaus mehr als Baby Nummer vier zu verdanken, wie er jetzt im Interview mit 'Bunte' verraten hat.

- Anzeige -

Die letzten Jahre waren für Marc Terenzi eine echte Achterbahnfahrt: 2010 die Scheidung von Sängerin Sarah Conner, dann 2011 die Schlagzeilen um sein uneheliches Kind. Doch damit nicht genug: "Vor drei Jahren fiel ich in ein tiefes Loch. Ich war am Boden, hatte keinen Funken Lebensenergie mehr. Auch weil ich viel zu viel Alkohol getrunken habe", erinnert sich der 36-Jährige.

Aber nicht das Ende seiner Liebe zu Conner soll ihn in die Sucht getrieben haben, sondern vor allem sein sein Beruf. "Ich war ein Produkt der Unterhaltungsindustrie, musste immer gut drauf sein. Meine Bedürfnisse interessierten niemanden. Jahrelang habe ich das mitgemacht", so Terenzi. Um zu überspielen, dass er am Ende war, habe er zur Flasche gegriffen.

2013 dann die positive Wende: Der Sänger verliebt sich in Myriel, mit der er schon seit Jahren über Facebook befreundet war. Doch der Beginn ihrer Liebe sei nicht leicht gewesen: Anfangs habe er sich massiv gegen seine Gefühle gewehrt. "Ich war wirklich gemein zu ihr, habe alles abgeblockt, ihr an den Kopf geworfen, dass sie mich in Ruhe lassen und weiter trinken lassen soll", heißt es weiter.

Umso dankbarer ist der Solokünstler heute seiner schwangeren Freundin: "Sie hat mir das Leben gerettet!" Kein Wunder, dass bald auch die Hochzeitsglocken läuten sollen. "Aber erst, wenn das Baby da ist", verrät der Herzensbrecher. An der Seite seiner Myriel sei er endlich zur Ruhe gekommen - und vor allem treu. "Und das mit totaler Begeisterung."

— ANZEIGE —