Manuel Neuer braucht seine Privatsphäre: "Ich habe mir quasi mein eigenes Quartier aufgebaut"

Manuel Neuer hat auch private Momente
Manuel Neuer © Cover Media

Manuel Neuer (30) weiß mittlerweile genau, wo er sich unerkannt aufhalten kann.

- Anzeige -

"Ein eigenes Quartier"

Der Fußballer ist nicht nur Torwart des Rekordmeisters FC Bayern München, sondern auch der deutschen Nationalmannschaft - nur den wenigsten dürfte der Weltmeister also nicht bekannt sein. Doch das Leben als Promi schränkt ihn heutzutage nicht mehr ein. "Es gibt schon gewisse Plätze, an denen man sich als Prominenter nicht aufhalten sollte. Mittlerweile weiß ich aber genau, wo ich hingehen kann, um unentdeckt zu bleiben. Ich habe mir quasi mein eigenes Quartier aufgebaut", verriet der sympathische Torhüter, der natürlich nicht preisgab, wo dieses Quartier ist, im Interview mit 'Gala'.

Dafür gab er preis, dass er durchaus eitel ist. An trainingsfreien Tagen verbringe er also schon mal 20 Minuten im Badezimmer. Was er da macht? "Ich gehe auf jeden Fall gerne duschen", so Manuel, dem auch seine Haare sehr wichtig sind - die müssen aber "immer schön kurz sein", betonte er. "Längere oder lange Haare mag ich an mir nicht. Und ich achte darauf, dass ich keinen Vollbart habe."

Wie passend, dass Manuel Neuer seit Kurzem Markenbotschafter des Shampoo-Herstellers Head & Shoulders ist. In einer Pressemitteilung erklärte er dazu: "Bei Head & Shoulders habe ich seit langem ein gutes Gefühl. Als Profisportler muss man immer 100% geben. Diesen Anspruch habe ich auch an meine Pflegeprodukte. Die Shampoos von Head & Shoulders erfrischen nach einem anstrengenden Training und pflegen meine Haare und meine Kopfhaut in nur einem Schritt."

Cover Media

— ANZEIGE —