Mann stirbt in Norm MacDonalds Eigentumswohnung

Mann stirbt in Norm MacDonalds Eigentumswohnung
Soll die Beamten laut einem Bericht voll bei den Ermittlungen unterstützen: Norm MacDonald © carrie-nelson/ImageCollect, SpotOn
- Anzeige -

Er sollte nur aufpassen

Es war wohl eine Tabletten-Überdosis: In der Eigentumswohnung von Norm MacDonald (52) ist die Leiche eines Freundes des Sohnes von MacDonald gefunden worden. Das berichtet das US-Promi-Portal TMZ. Der 23-jährige Michael Huettner hätte auf die Wohnung und auf eine Katze aufpassen sollen, während sich der kanadische Komiker und Schauspieler zusammen mit seinem Sohn im Ausland befand.

Huettner wurde laut dem Bericht von seinen besorgten Eltern gefunden, die auf eine offene Tür stießen, als sie zu der Wohnung kamen. Sie fanden die Leiche ihres Sohnes auf einem Bett liegend. Polizeiquellen zufolge seien unterschiedliche Pillen und Pillendosen in der Nähe des Körpers gefunden worden - darunter auch das Schmerzmittel Oxycodon. Die Polizei habe keinen Grund von einer Fremdeinwirkung als Todesursache auszugehen, heißt es weiter. Die genaue Todesursache werde nun von der Rechtsmedizin weiter untersucht.

spot on news

— ANZEIGE —