Mandy Capristo: Ist sie nur eine verwöhnte Spielerfrau?

Mandy Capristo
Mandy Capristo: Dieses Foto löste einen Shitstorm aus.

Sie äußert sich zu den Anfeindungen

"Du schnorrst bei Özil, du billige Gammlerin!" Mit so harten Worten haben ihre Fans auf Urlaubsfotos von Mandy Capristos reagiert, die die Sängerin bei 'Instagram' teilte. Der Vorwurf dahinter ist klar. Aber ist Mandy wirklich nur eine verwöhnte Spielerfrau, die sich von ihrem Lover Mesut Özil aushalten lässt? Im Interview mit RTL hat sie sich erstmals zu den fiesen Anfeindungen geäußert.

- Anzeige -

"In der heutigen Welt, in der wir leben, ist es so einfach, Fake-Profile anzulegen. Es ist so einfach, anonym Menschen runterzumachen", so die 23-Jährige. "Aber natürlich hat man auch seine happy Momente, wo man denkt 'Ich würde das jetzt so gerne mit der Welt teilen'. Man ist auch ein Mensch." Als verwöhnte Spielerfrau sieht sich Mandy nicht. "Ich bin einer der letzten Menschen, der seinen Fans irgendeine protzige Message überbringen möchte." Auch wenn Mesut ihr ein Leben im Luxus locker finanzieren kann, wolle sie mit einer eigenen Karriere unabhängig bleiben.

Mit den Negativ-Kommentaren um ihre Person wird Mandy wohl oder übel leben müssen. Denn an dem Leben, das Mandy und Mesut in der Londoner High Society führen, werden sich wohl auch weiterhin die Geister scheiden.

Foto: Instagram/Mandy Capristo

— ANZEIGE —