Mandy Capristo erzählt von ihrem Liebesglück mit Mesut Özil

Mandy Capristo und Mesut Özil: Das Liebes-Interview
Mandy Capristo und Mesut Özil sind seit 2013 ein Paar

Mandy Capristo: "Er ist ein so guter Mensch"

Während Mesut Özil in Brasilien um den WM-Titel kämpft, arbeitet seine Freundin Mandy Capristo derzeit fleißig an ihrem zweiten Solo-Album. Einen Glücksbringer habe sie ihrem Liebsten aber vorab noch mitgegeben, wie sie im Interview mit der Zeitschrift 'Bunte' verrät. Und der hat beim 4:0-Sieg gegen Portugal offensichtlich seine Wirkung gezeigt. Zum dritten Deutschlandspiel gegen die USA am 25. Juni wird dann auch Mandy im Stadion sitzen, um den DFB-Kicker anzufeuern.

- Anzeige -

Dabei war die Ex-Monrose-Sängerin früher alles andere als ein Fußball-Fan. Das änderte sich erst, als sie Mesut kennenlernte. "Plötzlich fand ich Fußball gar nicht mehr so schrecklich", gibt Mandy im 'Bunte'-Interview zu. "Mesut hat mich sofort fasziniert. Er ist ein so guter Mensch." Seit 2013 sind die beiden ganz offiziell ein Paar und haben nach Mesuts Wechsel zu Arsenal ein gemeinsames Haus in London bezogen.

Läuten bald die Hochzeitsglocken?

Dass Mandy die ersten beiden WM-Spiele verpasst, sei für ihren Freund kein Problem. "Ihm ist es ganz wichtig, dass ich meine eigene Karriere verfolge", erzählt sie. "Er unterstützt mich auf meinem beruflichen Weg genauso wie ich ihn." Eine typische Spielerfrau sei sie auf keinen Fall. "Ich mag schon das Wort 'Spielerfrau' nicht. Viele der Frauen, die ich kenne, haben wie ich einen Beruf oder kümmern sich um die Kinder und den Haushalt", stellt Mandy klar.

Zu Hause in ihren eigenen vier Wänden sprechen Mandy und Mesut weder über Fußball noch Musik. Das Paar möchte Berufliches und Privates trennen und gemeinsam einfach mal abschalten. "Wir schauen lustige Filme, essen Chips, hören Musik. Wir kochen auch gern gemeinsam, wobei Mesut definitiv der bessere Koch ist", erzählt die 24-Jährige. "Wir machen all das, was viele andere Paare auch machen." Läuten demnächst vielleicht schon die Hochzeitsglocken? "Alles Schritt für Schritt. Jetzt wohnen wir erst einmal zusammen. Wie es weitergeht, werden wir sehen."

Bildquelle: Instagram / Mandy Capristo

— ANZEIGE —