Mandy Capristo: Der Schritt nach vorn

Mandy Capristo
Mandy Capristo © Cover Media

Auch wenn Mandy Capristo (24) in ihrer neuen Heimat London ihre Familie ziemlich vermisst, ist sie sicher, mit dem Umzug die richtige Entscheidung getroffen zu haben.

- Anzeige -

Zeit, erwachsen zu werden

Die Popschönheit ('The Way I Like It') zog mit ihrem Freund, dem deutschen Nationalkicker Mesut Özil (25), im vergangenen Oktober in die englische Hauptstadt. Im Interview mit 'RTL' überlegte die Mannheimerin, was sie besonders vermisse: "Das ist meine Familie. Ja. Da kann man halt nicht mal schnell anrufen und sagen: Mama, komm mal schnell her! Aber das sind alles Situationen, an die du dich gewöhnst und irgendwann kommt ja auch der Punkt in deinem Leben, an dem du einen Schritt nach vorne machen musst. Das ist wahrscheinlich gerade die Zeit, die man Erwachsenwerden nennt."

Aktuell kommt noch erschwerend hinzu, dass Mandy allein in London sitzt: Ihr Freund ist schon längst in Brasilien und unterstützte die deutsche Fußballnationalmannschaft bei den ersten beiden Spielen. Seine Liebste wird beim dritten Spiel von Deutschland auch dabei sein. Mit ihrem Vater wird sie in der Partie gegen USA vor Ort die Daumen drücken. Die Arbeit an ihrem zweiten Album war es, die die Sängerin davon abhielt, zum Start der Weltmeisterschaft mit nach Brasilien zu reisen. Glücklicherweise ist ihr Freund begeistert von ihrer Karriere und unterstützt Mandy Capristo, wo er nur kann. Gegenüber der Zeitschrift 'Bunte' erklärte diese: "Mesut weiß, dass ich einen eigenen Job und leider noch Termine habe. Ihm ist es aber ganz wichtig, dass ich meine eigene Karriere verfolge. Er hat mich ja als 'Businessfrau' kennengelernt. Er findet es wahnsinnig spannend, dass ich Sängerin bin. Er unterstützt mich auf meinem beruflichen Weg genauso wie ich ihn."

Cover Media

— ANZEIGE —