Maite Kelly: "Man muss sich weiterentwickeln"

Maite Kelly: "Man muss sich weiterentwickeln"
Maite Kelly © Cover Media, CoverMedia
- Anzeige -

Jetzt ist der Schlager dran

Maite Kelly (36) möchte nicht immer dasselbe machen. Als Mitglied der Kelly Family ('An Angel') wurde sie während der 90er berühmt. 2011 gewann sie dann die RTL-Tanzshow 'Let's Dance', bevor sie im folgenden Jahr in der Jury derselben Sendung saß. Außerdem darf sich Maite Kelly Kinderbuchautorin und Modedesignerin nennen und zieht zudem drei Kinder groß. Ihre große Leidenschaft, das Singen, hat sie deshalb aber nicht aufgegeben und bald veröffentlicht sie ihr neues Album 'Sieben Leben für dich'. Nachdem sie einst Folkmusik machte, hat Maite sich nun dem Schlager verschrieben, allerdings will sie im Laufe ihrer Karriere auch andere Musikformen erkunden. "Ich glaube, so ab 55 könnte es sein, dass ich dann in die Chanson-Richtung gehe oder vielmehr in die Mireille-Mathieu-Richtung", erklärte sie gegenüber 'schlagerplanet.com'. "Das heißt, dass ich mehr mit Balladen machen würde. Denn irgendwann bist du nicht mehr die Disco-Queen. Vielleicht gehe ich ja auch ins Operetten-Haus. Ich glaube, man muss sich irgendwann weiterentwickeln." Auf 'Sieben Leben für dich' sind 13 neue Songs der Blondine zu hören, darunter ein Duett mit Roland Kaiser (64, 'Santa Maria'). Der Titel: 'Warum hast du nicht nein gesagt'. Ihrer Meinung nach könne so ein Schlager-Hit Generationen zusammenbringen. "Ich schreibe, um die Menschen zu berühren und ich liebe es, die Menschen live zu erreichen. Das ist meine Berufung. Durch Wort und Witz kann man auch beides - man kann die Menschen zum Weinen, zum Lachen, zum Tanzen, zum Mitsingen und auch zum Nachdenken anregen", schwärmte Maite. Priorität hat trotzdem stets das Mutter-Dasein, wie sie kürzlich im Interview mit 'T-Online' zu verstehen gab. "Ich bin zuerst Mutter. Aus dem Muttersein schöpfte ich meine Kraft. 80 Prozent meiner Arbeit, besonders die kreative, mache ich zuhause. Kinder verstehen Kreativität und lassen sich inspirieren. Ich bin keine Karrierefrau. Danach strebe ich nicht. Ich habe eine Berufung. Und meine Kraft ist mein Zuhause", stellte Maite Kelly klar.

Cover Media

— ANZEIGE —