Maisie Williams ist auf der Suche nach starken Frauenrollen

Maisie Williams ist auf der Suche nach starken Frauenrollen
Maisie Williams © Cover Media

Maisie Williams (18) hat die Nase voll von hübschen, aber dummen Frauen in Filmen.

- Anzeige -

Mehr als nur "die Freundin"

Die junge Schauspielerin ist gerade dabei, sich eine Karriere aufzubauen, ihre Rolle in 'Game of Thrones' hat sie weltweit bekannt gemacht. Mit Arya Stark darf sie dabei eine junge, unabhängige und starke Rolle spielen, die sie immer wieder vor neue Herausforderungen stellt. Genau so will Maisie auch arbeiten, denn sie hat keine Lust auf schlecht durchdachte Charaktere.

"Je weiter ich in meiner Karriere komme, desto mehr erkenne ich, dass es echt eine Menge schlechter Figuren gibt. Es passiert nicht oft, dass man über Rollen stolpert, die nicht einfach nur 'die Freundin' sind", seufzte die Britin zu Gast bei 'Radio Times'. "Wenn du ein Drehbuch bekommst, stehen da immer ein bis zwei Sätze über jede Figur drin - sowas wie 'Jason: 36, stark, muskulös, schnell, witzig'. Dann gibt es noch seine Freundin: 'Sarah: heiß, blond' und das war's! Das ist dann dein Charakter. Ich weiß, man kann sich nicht alles aussuchen, aber ich hoffe, dass ich niemals eine Rolle spielen muss, die es nur gibt, damit die männliche Hauptrolle glänzen kann."

Dieser Wunsch ist bisher in Erfüllung gegangen. Fernab von 'Game of Thrones' ergatterte Maisie Williams vor Kurzem eine Gastrolle in der britischen TV-Serie 'Doctor Who'. In zwei Folgen spielt sie das Teenager-Mädchen Ashildr - sicherlich keine oberflächliche Rolle.

Cover Media

— ANZEIGE —