Maisie Williams: Ich bin niemanden mehr gefällig

Maisie Williams: Ich bin niemanden mehr gefällig
Maisie Williams © Cover Media

Maisie Williams (18) weiß mittlerweile, dass ihr eigenes Glück wichtiger ist als das der anderen.

- Anzeige -

Mein Leben, meine Regeln

Die Schauspielerin ('Game of Thrones') musste aber erst lernen, wie man sich im Zentrum der Aufmerksamkeit verhält, denn "ich habe immer das Richtige gesagt und getan", erzählte sie der britischen 'InStyle'. "Aber als ich älter wurde, habe ich meine eigene Meinung gebildet. Dann sind die Dinge irgendwie falsch herausgekommen und ich habe dafür die Quittung bekommen. Nach alledem bin ich zu dem Schluss gekommen, dass ich niemanden mehr gefällig sein werde." Lieber will sie, wenn sie ehrlich gefragt wird, auch eine ehrliche Antwort geben können. "Ich will aber auch nicht die ganze Zeit wütend und gemein wirken. Irgendwo in der Mitte, wo ich noch immer ich selbst bin."

Sie ist nett zu ihren Fans, wird aber doch etwas nervös, wenn ihr die loyalen Anhänger zu nahe kommen. Das Resultat davon: Maisie hat oft das Gefühl, dass sie ihre Fans enttäuscht, wenn sie diese trifft und die ein Foto von ihr haben wollen, denn sie wird dann ziemlich still.

Geht es um ihr Privatleben, ist sie aber nicht so verschwiegen. Mit ihrem Freund ist sie mittlerweile ein Jahr zusammen. "Ich schätze, dass man sagen kann: Die Dinge werden ernst", kicherte sie. "Er ist nicht berühmt. Ich habe ihn in der Schule kennengelernt. Und jetzt ist er mein Freund!" Obwohl sich einige Leute wundern, dass sie mit ihm ausgeht, obwohl er nicht im Rampenlicht steht - Maisie Williams ist mit ihm ziemlich glücklich!

Cover Media

— ANZEIGE —