'Männerhort' knackt die Millionen

Detlev Buck, Christoph Maria Herbst und Elyas M'Barek
Detlev Buck, Christoph Maria Herbst und Elyas M'Barek © Cover Media

Elyas M'Barek (32), Christoph Maria Herbst (48) und Detlev Buck (51) können immer mehr Kinogänger mit 'Männerhort' begeistern.

- Anzeige -

Ein Film auf Erfolgskurs

Ab dem gestrigen Donnerstag [30. Oktober] erreichte der Streifen der Münchner Regisseurin Franziska Meyer Price die magische Besucherzahl von einer Millionen, das haben in diesem Jahr bisher nur zwei deutsche Komödien vor 'Männerhort' geschafft: Der Megahit 'Vaterfreuden' mit Til Schweiger (50) und Matthias Schweighöfer (33), der im Februar startete und laut 'moviepilot.de' insgesamt 2,3 Millionen Menschen vor die große Leinwand lockte, und 'Stromberg', in dem Christoph Maria Herbst - ähnlich wie in seiner aktuellen Komödie - 1,3 Millionen Zuschauer begeisterte.  

'Männerhort' läuft seit dem 2. Oktober im Kino und erzählt die Geschichte des Software-Entwicklers Eroll (Elyas M'Barek), des Dixi-Klo-Vertreters Lars (Christoph Maria Herbst) und des Berufspiloten Helmut (Detlev Buck), die sich regelmäßig im Heizungskeller ihrer Neubausiedlung treffen, um eine frauenfreie Zone zu haben. Der Streifen lässt im Grunde kein Klischee über Männer und Frauen aus - und so sieht man Lars in einer Szene, wie er eine Gummivagina über den Schaltknüppel seines Wagens stülpt. "Ich fand es eklig und hätte mich fast umbenannt in Christoph Maria Herpes", lachte 'Männerhort'-Star Herbst vor Kurzem im Interview mit der 'Bild'-Zeitung, bevor er betonte: "Aber es war auch spannend, so etwas zum ersten Mal anzufassen. Wir haben ja keine Reportage gedreht, sondern eine Komödie, die mit Klischees spielt."

Cover Media

— ANZEIGE —