Madonna zittert vor dem wichtigsten Auftritt ihres Lebens

Madonna tritt während des Super-Bowl-Finales auf
Selten war Madonna so aufgeregt wie vor diesem Auftritt © Jerome Davis/LE/Splash

Sie singt beim Super-Bowl-Finale vor 800 Millionen Zuschauern

"Es ist das heiligste unter den Heiligtümern in Amerika", sagt Madonna bedächtig und meint damit das Endspiel um die US-Football-Meisterschaft. Weltweit werden rund 800 Millionen Menschen das Finale zwischen den New England Patriots und den New York Giants im Fernsehen verfolgen. Für die Sängerin gibt es also keinen besseren Ort um Werbung für ihre neue Single 'Give Me All Your Luvin' zu machen.

- Anzeige -

"Natürlich bin ich nervös, ich habe so hart geprobt wie noch nie", erzählt sie bei einer Pressekonferenz. Dabei dauert ihr Auftritt in der Halbzeit gerade mal zwölf Minuten.

Und es kommt noch mehr von Madonna, ein neues Album steht vor der Tür, und ihr Film 'W.E.' kommt im Sommer in unsere Kinos. Und damit es der Dame nicht langweilig wird, schließt sich eine Tournee an, die sie auch nach Deutschland führen wird.

Eine Frage müssen sich alle weiblichen Künstler einer Halbzeitshow stellen lassen: Seit vor acht Jahren Janet Jackson ihre Brust 'versehentlich' entblößte und einen 'Garderoben-Fehler' dafür verantwortlich machte, zittert Amerika vor einem neuen 'Nipplegate'. Doch Madonna beruhigt, so etwas werde nicht wieder passieren. Stattdessen wolle sie das ganze Stadion von der ersten Minute an von den Stühlen reißen. Das sei sie ihrem Vater schuldig, für den dieser Auftritt der wichtigste in der Karriere seiner Tochter sei.

Bildquelle: Splashnews

— ANZEIGE —