Madonna wehrt sich gegen Kritik

Die 'Queen of Pop' Madonna (53) hat auf ihrer Internet-Seite Berichte dementiert, ihr kleines Club-Konzert in Paris sei geprägt von Buh-Rufen

- Anzeige -

und Pfiffen gewesen. "Als ich ins Publikum geschaut habe, hatte jeder, den ich gesehen habe, ein Lächeln im Gesicht", so die Sängerin.

Allerdings gab es nach dem Konzert randalierende Rowdys, vermutlich Anhänger der rechtsextremen Politikerin Marine Le Pen. Madonna hatte diese und ihre Politik stets kritisiert.

— ANZEIGE —